03.08.2014
|
Holodeck Skillz doch nicht bei den Live-Battles
Fulda/Köln
Drei Sterne bei den Auditions, aber doch kein Auftritt bei den Live-Battles. Die Holodeck Skillz haben sich bei der ProSieben-Show “Got to dance”, die am Donnerstag ausgestrahlt wurde, drei Sterne ertanzt. Was viele Zuschauer allerdings nicht wissen: Drei Sterne sind keine Garantie für den Einzug in die Live-Battles.

Die Auditions sind nämlich nur die erste Hürde auf dem Weg in die nächste Runde. Danach erfolgt ein – nicht öffentliches – Auswahlverfahren. Hier wird nochmals aus allen Teilnehmern, die bei den Auditions drei Sterne erzielt haben, eine Auswahl für die folgende Runde getroffen.

Die Dreharbeiten für die Auditions haben bereits im Februar stattgefunden. “Danach hieß es erstmal: Okay, wir sind weiter!”, erinnert sich Sofia Alexiou, eine der Tänzerinnen der Holodeck Skillz. Im Anschluss daran wurde das Team jedoch darüber informiert, dass es noch ein weiteres Auswahlverfahren gibt. Vor einigen Wochen kam die Gewissheit dann per E-Mail: Die Skillz hatten es nicht in die Live-Battles geschafft.

Umso größer war allerdings die Freude, als sie den Termin für die Ausstrahlung ihres Tanzes erfuhren. “Wir haben ja nicht damit gerechnet, dass wir überhaupt ausgestrahlt werden, weil wir es ja nicht in die Live-Battles geschafft hatten”, sagt Alexiou. Neben dem Wermutstropfen der verpassten nächsten Runde überwiegt bei den Tänzerinnen allerdings die Freude über diese besondere Erfahrung. “Es ist großartig, überhaupt bei den Auditions dabei gewesen und im TV ausgestrahlt worden zu sein”, sagt Alexiou. Dankbar sei das Team außerdem für die Unterstützung, die es in den letzten Wochen erfahren habe.

Vom Auftritt, der am Donnerstag gezeigt wurde, lesen Sie HIER.

Aktuelle Aktionen