Zum 150. Geburtstag: Vonderau Museum zeigt Schau über Namensgeber

09. November 2013
Fulda

Das Vonderau Museum Fulda beschäftigt sich in einer nächsten Ausstellung mit seinem Namensgeber. Vom 21. November bis 26. Januar 2014 zeigt das regional bedeutende Museum eine Schau zu Professor Joseph Vonderau anlässlich seines 150. Geburtstags.

Joseph Vonderau wurde 1863 geboren und starb 1951 in Fulda. Er war Lehrer, Heimatforscher und Archäologe.

Die Schau werde Vonderaus Verdienste um die Erforschung der Heimatgeschichte würdigen, schrieb Museumsleiter Gregor Stasch. Die Ausstellung besteht aus zwei Teilen. Im ersten Teil wird das Leben und Werk Vonderaus dargestellt. Seine Ausgrabungen werden gezeigt. Dadurch sollen Arbeitsweise und Forschungsergebnisse Vonderaus vorgestellt werden.

Der zweite Teil der Ausstellung gibt Einblicke in die Fortführung der von Vonderau begonnenen archäologischen Forschungen. Dazu werden Ergebnisse vergangener und aktueller Ausgrabungen sowie Fundstücke aus Privatsammlungen präsentiert. Zu den Höhepunkten der Ausstellung gehören die Bestattung des «Reichen Mädchens von Molzbach» und des «Kriegers von Burghaun», die im Original präsentiert werden.