Zahlreiche Glückwünsche zum 75. Geburtstag: Bischof Algermissen feiert Pontifikalamt im Dom

15. Februar 2018
Fulda

Bischof Heinz-Josef Algermissen feiert am heutigen Donnerstag seinen 75. Geburtstag. Zur Feier des Tages hielt er ein Pontifikalamt im Dom mit anschließendem Empfang. Außerdem erreichten den Bischof zahlreiche Grußworte.

„Bischof Heinz Josef Algermissen hat als Mann tiefen Glaubens das Bistum Fulda geprägt und sich für die Zukunft des Christentums eingesetzt. Er gehört zweifelsohne zu den Persönlichkeiten, die in besonderer Weise für das kirchliche und religiöse Leben in Hessen stehen und ist seit 17 Jahren den Menschen in Fulda und ganz Hessen eng verbunden. Dafür danke ich ihm ausdrücklich.“ Diese Worte findet der hessische Ministerpräsident Volker Bouffier zum 75. Geburtstag des Fuldaer Bischofs. Neben Algermissens Persönlichkeit schätzt Bouffier außerdem sein Engagement, heißt es in der Pressemitteilung der Hessischen Landesregierung. Außerdem dankt Bouffier Algermissen für seinen Einsatz sowie für die gute Zusammenarbeit mit der Landesregierung.

Dankbar blickt die deutsche Sektion von pax christi auf sein Friedenswerk, seine Freundschaft und seine Unterstützung der gesamten Arbeit von pax christi und gratuliert ihm herzlich zu seinem Geburtstag, heißt es in der Pressemitteilung der pax christi. Bischof Heinz Josef Algermissen ist seit dem 2. November 2002 Präsident der deutschen Sektion von pax christi, der Internationalen katholischen Friedensbewegung.

Bischof Dr. Franz-Josef Bode, stellvertretender Vorsitzender der Deutschen Bischofskonferenz sagt in seinem Grußwort: „Es gibt so manches, was Bischof Heinz Josef Algermissen mit seinem frühesten Vorgänger als Bischof von Fulda, dem heiligen Bonifatius, unmittelbar verbindet. Die Standhaftigkeit im Glauben gehört dazu, der Mut zur Glaubensweitergabe, zur Mission, und nicht zuletzt der Einsatz für das Ganze der Kirche in Deutschland“.

Zum Geburtstag dankt Bischof Dr. Bode Bischof Algermissen in seinem Grußwort für sein fast 50-jähriges Priesterdasein und für seine über zwanzig Jahre als Bischof, zunächst als Weihbischof in Paderborn und seit über 16 Jahren in Fulda und überbringt im Namen der Deutschen Bischofskonferenz, aller Mitbrüder und des Vorsitzenden, Kardinal Reinhard Marx, herzliche Segenswünsche.

„Hervorheben muss ich Deinen hohen Einsatz in der Deutschen Bischofskonferenz, in der Du auf verschiedene Weise aktiv und pointiert sichtbar bist: in der Liturgiekommission, in der Unterkommission für die religiösen Beziehungen zum Judentum und als stellvertretender Vorsitzender der Ökumenekommission“, unterstreicht Bischof Dr. Bode in seinem Grußwort.

„Bischof Heinz Josef Algermissen ist zugleich ein echter Seelsorger, Priester und Bischof, der auf die Menschen zugeht“, so der stellvertretende Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz. / erz

Sehen Sie sich im Folgenden das Video zu unserem Interview mit Bischof Algermissen an:

Cargando reproductor ...

Das komplette Interview lesen Sie in der Donnerstagsausgabe der Fuldaer Zeitung und im E-Paper.