Beste Unterhaltung bei der Petersberger Schlager- und Tanznacht

14. Januar 2018
Petersberg

Die mittlerweile 53. Petersberger Nacht des Carnevalvereins Petersberg (CXVP), die bereits das fünfte Jahr in Folge als Schlager- und Tanznacht im Propsteihaus präsentiert wurde, hat die zahlreichen Gäste auf das Beste unterhalten. Es wurde geschwoft und geplaudert was das Zeug hielt.

Gleich zu Beginn begrüßte die Vorsitzende, Sandra Freund, das närrische Volk in der wunderschön geschmückten Narrhalla des Propsteihauses. Der Sitzungspräsident Theo Eichinger übernahm wie gewohnt mit viel Witz und Charme die Führung durch das stimmungsgeladene Programm.

Prinz Andreas der 67. vom Rhönblick (Andreas Leipold) verkündete an diesem Abend den Untertanen seine Proklamation mit anschließender Übergabe des Rathausschlüssels durch den Bürgermeister Karl-Josef Schwiddessen (CDU).

Die Tanzgarden des CVP, die Blue Babes, die Green Diamonds und die Showtanzgruppe Shotzz, präsentierten zu Ehren der Prinzenmannschaft ihre flotten Gardetänze. Erstmals in der Vereinsgeschichte erlebten die närrischen Gäste der Schlagernacht den Tanz des Prinzenmariechens Anna-Lena.

Auch ein Novum in diesem Jahr war der Einmarsch des Prinzenpaares des CV Ulk aus Erbach. Prinz Eric I. und Prinzessin Stefanie II. sowie Ihre Pagen Anja und Meike ließen es sich nicht nehmen, zusammen mit der Petersberger Prinzenmannschaft zu feiern. Prinzessin Stefanie sang als Gastgeschenk ein paar Songs mit der Band „female“, mit welcher sie als eine der drei Frontfrauen jahrelang auf der Bühne stand.

Im Anschluss legte Prinz Andreas mit seiner Prinzessin Tabitha Brehl eine heiße Sohle aufs Parkett und eröffnete somit den Tanzabend – und schnell füllte sich das Parkett. Gut gelaunt, wurde das Tanzbein geschwungen und in den Pausen an der Theke oder am Tisch bei netten Gesprächen die Fastnacht gefeiert. / trp