Gott schütz’ das Brunnenpaar: Grandiose erste Prunksitzung der Brunnenzeche

07. Januar 2018
Fulda

Sechs Stunden fulminantes Programm gab es bei der ersten Prunksitzung der Brunnenzeche mit 350 Gästen im vollbesetzten Kolpinghaus. Die Aktiven der Brunnenzeche bewiesen, warum ihre Veranstaltungen derzeit zu den besten im Fuldaer Land gehören. Vier weitere Sitzungen folgen – alle schon ausverkauft.

Cargando reproductor ...

Von unserem Redaktionsmitglied Sebastian Kircher

Ob Gardetänze, Büttenreden, Sketche oder Musik – was die Brunnenzeche auf die Bühne zaubert, ist grandios. Der Fastnachtsverein aus der Florengasse steht dieses Jahr unter der Führung vom Brunnenpaar Bridget und Daniel von Engelslanden – Stadtbaurat Daniel Schreiner mit seiner Ehefrau Bridget. Für die gebürtige Engländerin ertönte „God save the Queen“ mit dem Text „Gott schütz’ das Brunnenpaar“. Und für den Halb-Österreicher Schreiner wurde EAV und Falco gesungen. Der Stadtbaurat griff dabei auch selbst zum Mikro.

Weitere Highlights waren Bernd Weber als Petersberger, der den Föllsche die Leviten liest, die Show des Musikvereins Niesig und natürlich Michael Vogel, der als Oma Fine durchs Programm führte.