Weibliche Führungskräfte im Rathaus

07. Januar 2018
Künzell

Der Geselligkeitsverein Künzell (GVK) hatte am heutigen Sonntag gleich acht Vereine als Unterstützung zum Rathaussturm mitgebracht, um Bürgermeister Timo Zentgraf (parteilos) zu entmachten. Aber in diesem Jahr machte er es den Karnevalisten gar nicht so leicht.

Cargando reproductor ...

Mit Trommeln und Trompeten kamen die Aktiven des Geselligkeitsverein Künzell (GVK) vor das Rathaus gezogen, um die Macht an sich zu reißen. Gleich acht Vereine hatten sie zur Unterstützung mitgebracht.

GVK-Vorsitzender André Vey war einigermaßen erschrocken, als Zentgraf die Karnevalisten freundlich begrüßte, und die Damen sogar hereinbat. Aber darauf fiel der Vorsitzende des GVK nicht rein, und lieferte sich einen humorvollen Schlagabtausch mit dem Rathauschef. So kamen der verschwundene Brunnen, die Klimaanlage im Gemeindezentrum und nicht zuletzt weibliche Führungskräfte im Rathaus ins Gespräch. André Vey ließ einfach nicht locker, und wusste alles zu kommentieren, um doch noch die Macht zu bekommen. Auch Prinzessin Jessi sowie Kinderprinzessin Linda untermauerten ihren Machtanspruch.

Letztendlich konnten die Mitglieder des GVK das Rathaus besetzen, die Verwaltung war der Narrenmehrheit nicht gewachsen. Widerwillig musste Bürgermeister Zentgraf die Gemeindekasse herausrücken. Zur Versöhnung ging es anschließend zum Feiern ins Gemeindezentrum. / trp