10.000 Euro Schaden: 23-Jähriger flutet Badezimmer in Fuldaer Hotel

21. April 2017
Fulda

Ein 23-Jähriger aus Heidelberg hat am Donnerstag das Badezimmer eines Zimmers in einem Fuldaer Hotel geflutet. Es entstand ein Schaden von etwa 10.000 Euro. Der Mann leistete der Polizei erheblichen Widerstand.

Das teilten die Beamten am Freitagvormittag mit. Tatort war ein Hotel in Fulda in der Straße „Peterstor“. Der 23-Jährige bedrohte den 74-jährigen Geschädigten mit Worten und leistete beim folgenden Polizeieinsatz erheblichen Widerstand. Der 23-Jährige sei „polizeilich hinreichend bekannt“.

Bei dem Einsatz „wurde ein Polizeibeamter im Gesicht verletzt“, erklärte ein Polizeisprecher. Zudem wurde „die Einrichtung von zwei Gewahrsamszellen beschädigt“. Die Polizei leitete gegen den Heidelberger Ermittlungsverfahren wegen Bedrohung, Körperverletzung, Sachbeschädigung und Beleidigung ein. / sar