Seminar auf dem Bieberhof in Wiesen: Biologische Vielfalt lebendig vermittelt

12. August 2017
Hofbieber

In Kooperation mit der Arbeitsgruppe „Bauernhof als Klassenzimmer“ führt der Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen am Mittwoch, 23. August, von 14 bis 18 Uhr auf dem Bieberhof in Wiesen ein Seminar „Biologische Vielfalt lebendig vermitteln“ durch.

Das teilte der Landkreis Fulda in einer Pressemitteilung mit, die Sie nun im Wortlaut lesen: Sowohl im Sachkunde- als auch Biologieunterricht sollen die Schülerinnen und Schüler ein schulnahes Ökosystem erkunden, wichtige Daten der Pflanzen- und Tierwelt erfassen und die Beziehungen sowie die Vielfalt in der Natur entdecken.

Ein Lebensraum, in dem sich ökologische Zusammenhänge beispielhaft deutlich machen lassen, ist die Agrarlandschaft. Wie das gelingen kann, welche Methoden und konkreten Angebote sich hierfür eignen, soll in dem Seminar in der Reihe „Landwirtschaft für Nichtlandwirte“ aufgezeigt und selbst ausprobiert werden. Zielgruppe der Veranstaltung sind Lehrkräfte, Erzieher, Pädagogen und Umweltbildner, die landwirtschaftliche Betriebe als regionale Lernorte für einen handlungsorientierten Unterricht zum Thema biologische Vielfalt nutzen wollen.

Ebenso richtet sich das Seminar an Fachleute der außerschulischen Bildung, landwirtschaftliche Berater, Mitglieder von Naturschutz- und Umweltverbänden, Landwirte sowie andere interessierte Personen, die sich in der schulischen und außerschulischen Bildungsarbeit zum Thema Biodiversität engagieren.

Die Seminarteilnehmer erwarten einleitende, kurze Vorträge, praktische Übungen und Feldbegehungen. Sie sollten geeignete Kleidung und festes Schuhwerk mitbringen. Die Teilnahmegebühr beträgt 25 Euro. Beschäftige hessischer Landes- und Kreisverwaltungen sind gebührenfrei.

Die Veranstaltung ist als Fortbildung für Lehrkräfte aller Schulformen und Jahrgangsstufen anerkannt. Interessenten melden sich bis Freitag, 18. August, unter Telefon (06424)301104 oder per E-Mail an bildungsseminar@llh.hessen.de an. Anmeldeformular zum Download unter llh@hessen.de.