Geht wählen: Wahllokale öffnen für unter 18-Jährige

14. September 2017
Fulda

In elf weiterführenden Schulen in Fulda sowie am Uniplatz öffnen am Freitag, 15. September, nachmittags die U-18-Wahllokale. Jugendliche können dort ihre Stimme abgeben und zeigen, wie sie sich politisch positionieren.

Alle unter 18-Jährigen dürfen sich von 14 bis 18 Uhr daran beteiligen. Ab 19 Uhr lädt das Jugendforum Fulda Interessierte zur Wahlparty ins Kanzlerpalais Unterm Heilig Kreuz ein.

Geht wählen: Wahllokale öffnen für unter 18-Jährige

Neben einer Talkrunde mit jungen Politikern von Bündnis 90/Die Grünen, CDU, Die Linke, FDP, Jungen Alternativen und der SPD, wird das Wahlergebnis bekanntgegeben.

Geht wählen: Wahllokale öffnen für unter 18-Jährige

Hintergrund:

Die U18-Wahl ist die Bundestagswahl für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren. Sie ist mittlerweile zu der größten politischen Bildungsinitiative für Kinder und Jugendliche in Deutschland herangewachsen. Neun Tage vor der Wahl zum 19. Deutschen Bundestag dürfen alle unter 18 Jahren ihre Stimme abgeben. Das Jugendforum der Stadt Fulda beteiligt sich zum zweiten Mal an der bundesweiten Aktion.

Bei jungen Menschen soll das Interesse an Politik geweckt werden, sie sollen lernen, Politik besser zu verstehen, Unterschiede in den Partei- und Wahlprogrammen zu erkennen und Versprechen von Politiker/-innen zu hinterfragen. Kinder und Jugendliche sollen so ihre eigenen Interessen erkennen, selbst Antworten auf politische Fragen finden und aktiv ihre eigene Lebenswelt mitgestalten.