Burkard Dregger unterstützt Brand: Berliner Abgeordneter am Freitag zur Diskussion in Fulda

13. September 2017
Fulda

Auf Einladung des Fuldaer Bundestagsabgeordneten Michael Brand (CDU) wird Burkard Dregger (CDU), Mitglied im Berliner Abgeordnetenhaus, am Freitag, 15.September, in Fulda zu Gast sein.

Das teilte Michael Brand in einer Pressemitteilung mit, die Sie im Wortlaut lesen:

„Es freut mich sehr, dass dieser kluge wie sympathische Kopf mit Fuldaer Wurzeln zugesagt hat. Für mich ist es schon etwas Besonderes, dass der Sohn meines Vorgängers Alfred Dreggers aktiv unterstützt. Mit Burkard Dregger verbindet mich viel, er gehört im Berliner Abgeordnetenhaus zu den profiliertesten Abgeordneten“, sagte Brand.

Seit 2011 gehört Dregger dem Berliner Abgeordnetenhaus an, ist Sprecher der CDU-Fraktion für Integrationspolitik. Der 53-Jährige wurde in Fulda geboren, seit 1995 führt er in Berlin eine Rechtsanwaltskanzlei. Burkard Dregger ist der jüngste Sohn des ehemaligen Fuldaer Oberbürgermeisters und langjährigen Wahlkreisabgeordneten im Deutschen Bundestag, Alfred Dregger.

Burkard Dregger wird sprechen zum Thema „Deutschland vor der Wahl: Stabilität statt rot-rot-grünes Chaos“. Es geht um die aktuellen Herausforderungen in der Berliner Landes- und Bundespolitik. Im Berliner Abgeordnetenhaus regiert Rot-Rot-Grün; im Bundestag hat diese Koalition heute schon eine Mehrheit. Bei der Veranstaltung wird mit Burkard Dregger, Michael Brand und Heiko Wingenfeld die nächste Politiker-Generation über Zukunftsfragen diskutieren.

Die Mittelstandsvereinigung im Landkreis Fulda (MIT) lädt bei „Rhöner Spezialitäten“ zu diesem Diskussionsabend ein. Gerade der Mittelstand wirbt für ein klares Ergebnis der CDU/CSU, um Stabilität zu halten. Die Veranstaltung findet am Freitag, 15. September, 19 Uhr, im Tagungszentrum 3G, Industriepark Fulda-West (Werner-von-Siemens-Straße 12) statt. Alle Interessierten sind eingeladen. Aus organisatorischen Gründen wird um Anmeldung unter mit-kv-fulda@gmx.de oder Telefon 0661-9340-714 gebeten.