„Afrika“-Choreograf kommt mit Tanzstück und Körperstudie nach Fulda

20. März 2017
Fulda

80 Minuten ohne Pause: Entgegen der ursprünglichen Ankündigungen wird La Compagnie Georges Momboye den Abend am 22. März (ab 20 Uhr) im Schlosstheater Fulda gestalten, da die Tournee des „North West Dance Projects“ abgesagt wurde. Das teilte die Stadt Fulda mit.

Lesen Sie nachfolgend eine Pressemitteilung des Musik- und Theatermanagements der Stadt im Wortlaut:

Georges Momboye, der Ausnahmetänzer und Choreograf der weltberühmten Show Afrika, ist nicht nur in Frankreich die Galionsfigur des zeitgenössischen afrikanischen Tanzes. In den letzten Jahren choreographierte Georges Momboye auch bedeutende Eröffnungszeremonien. So die Eröffnung des 50-Jährigen Jubiläums der Unabhängigkeit der Elfenbeinküste mit über 3000 Mitwirkenden.

Am Maison de la Danse in Lyon erarbeitete er 2011 sein Tanzstück Empreintes Massai (Fußabdrücke der Massai), für das ihm Kultur und Traditionen der Massai-Stämme Kenias und Tansanias als Inspirationsquelle dienten. Die Choreographie orientiert sich eng an den schwungvollen, gen Himmel gerichteten Bewegungen der Massai-Tänzer.

„Afrika“-Choreograf kommt mit Tanzstück und Körperstudie nach Fulda

Vorangestellt wird dem Abend die Choreographie „Prélude à l’après-midi d’un faune“ zur Musik Claude Debussys. In der Interpretation von Georges Momboye begegnet diese Musik uralten Ritualen und Geschichten der afrikanischen Kultur und entwickelt eine ganz eigene Faszination. Georges Momboyes Version ist eine ungewöhnliche, fast kafkaesk anmutende Körperstudie.

La Compagnie Momboye wurde 1992 ins Leben gerufen und feiert in Zusammenarbeit mit bisher circa 50 Künstlern große internationale Erfolge. Das Repertoire der Compagnie besteht aus 15 mit Preisen ausgezeichneten Werken und Projekten. Sie war auf angesehenen Festivals zu Gast: unter anderem dem International Biennal Dance Event in Lyon, dem Festival de Biarritz, dem Sadler’s Wells Theatre in London.

Übrigens: Auch für den kleinen Plausch nach der Vorstellung bietet die Pächterin des Theaterfoyers seit kurzem Getränke und kleine Snacks an.Tickets sind erhältlich im Bürgerbüro, Schlossstraße1, und im Theaterbüro, Schlossstraße 5, Telefon (0661) 1021483. Online-Buchungen können unter www.eventim.de vorgenommen werden.