21-Jähriger randaliert in Hotelfoyer und verletzt Polizisten

28. September 2017
Fulda

Völlig außer Rand und Band hat in der Nacht auf Donnerstag, 28. September, ein 21-Jähriger im Foyer eines Hotels in der Kurfürstenstraße randaliert. Das teilte die Polizei mit.

Der aggressive junge Mann schrie laut umher, zudem warf er laut Polizei Gegenstände der Hoteleinrichtung auf den Boden und zerschlug sie. Gegen 1.30 Uhr verständigten Mitarbeiter des Hotels die Polizei.

Die alarmierte Streife forderte den Randalierer zunächst auf, das Hotel freiwillig zu verlassen. Dafür ernteten die Beamten lautstarke Beschimpfungen und Beleidigungen. Gegen den Versuch, ihn mit Zwang aus dem Hotel zu bringen, leistete der Mann heftigen Widerstand.

Dabei schlug er die Polizisten und verletzte einen der beiden leicht. Schlussendlich nahmen die Beamten ihn mit zur Dienststelle. Auf Grund seiner starken Alkoholisierung musste der wohnsitzlose Mann die Nacht in der Ausnüchterungszelle verbringen. / lai