30 Grad, hohe UV-Strahlen: Es wird heiß in Osthessen

22. Juni 2017
Fulda

Kaum steht der kalendarische Sommeranfang am Mittwoch an, nimmt die wärmste der vier Jahreszeiten Fahrt auf. Die ganze Woche lang wird es in Osthessen und dem Rest von Deutschland um die 30 Grad Celsius warm.

Das berichtet Meteorologe Dominik Jung. Bei den hohen Temperaturen gilt besondere Vorsicht – der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnte am Montag etwa vor ungewöhnlich hohen UV-Strahlen. Diese Woche wird es heiß in der Bundesrepublik.

„Direkt aus Spanien und Portugal, wo bereits 40 bis 45 Grad im Schatten gemessen werden, wird nun heiße Sommerluft zu uns nach Deutschland transportiert“ erklärt Diplom-Meteorologe Dominik Jung von wetter.net. Diese spanische Hitze komme nun nach Deutschland.

Die Folge: Bis zum Wochenende kratzen die Temperaturen in Fulda und Umgebung täglich an der 30-Grad-Marke. So sind für den heutigen Montag 29, Dienstag 28 und Mittwoch wiederum 29 Grad Celsius vorhergesagt, bevor es am Donnerstag über 30 Grad warm werden soll. „Ein Ende der Hitzewelle ist mit Stand heute noch nicht einmal in Sicht“, sagt Wettermann Jung. Immerhin: am Freitag könnte Regen wenigstens kurzzeitig für Abkühlung sorgen.

Tipps für die Hitze

Gut, wer da richtig vorbereitet in die Hitze-Woche startet. Es gilt: kein offenes Feuer im Freien. Die Waldbrandgefahr erreicht, laut Meteorologen Jung, ab Dienstag den höchstmöglichen Wert, Gefahrenstufe 5. Sportbegeisterte sollten am besten in den frühen Morgenstunden ihrem Hobby nachkommen, dann ist es am kühlsten.

Am Abend macht Sport übrigens wenig Sinn, erklärt der Wetter-Experte. Die Höchsttemperaturen werden nicht zur Mittagszeit, sondern erst am späten Nachmittag zwischen 16 und 17.30 Uhr erreicht. Entsprechend warm ist es dann noch am Abend.

Außerdem erreicht die UV-Strahlung ungewohnt hohe Werte. Schutzmaßnahmen sind unbedingt erforderlich, warnt der Deutsche Wetterdienst für den heutigen Montag. Zwischen 11 und 15 Uhr sollten längere Aufenthalte im Freien vermeiden werden. Im Schatten gehören laut DWD ein sonnendichtes Hemd, lange Hosen, Sonnencreme (SPF 15+), Sonnenbrille und ein breitkrempiger Hut zum sonnengerechten Verhalten. / kbk