40. Groma-Pokal: Die beiden besten Köche kommen vom Goldenen Karpfen

08. Oktober 2017
Fulda

Zum 40. Mal wurde der Groma-Pokal ausgetragen. Es ist ein Wettbewerb für angehende Köche sowie Restaurant- und Hotelfachleute in Osthessen, den die Firma Groma, die Eduard-Stieler-Schule, der Verein der Köche Fulda und der Hotel- und Gaststättenverband veranstalten.

„Dieser Wettbewerb ist ein Höhepunkt für die Schule und gleichzeitig eine Leistungsschau“, sagte der Leiter der Eduard-Stieler-Schule Jörg Demuth. Er dankte der Firma Groma und namentlich Oliver und Wolfgang Wehner, dass sie sich damit für die Region einsetzen. Denn mit einer guten Küche und Gastlichkeit könne für Landkreis und Stadt Fulda geworben werden.

Cargando reproductor ...

„Essen soll zum Erlebnis gemacht werden“, erklärte Stefan Kessler für die Köche, die die Jury bildeten. Die zehn Nachwuchsköche sollten einen Gruß aus der Küche mit hessischen Klassikern zubereiten. Als Vorspeise mussten sie etwas aus einer Lachsforelle zaubern. Bei der warmen Vorspeise lautete die Aufgabe, Blätterteigpasteten mit Ragout fin aus einem Suppenhuhn mit passenden Beilagen zu kombinieren.

Eine gefüllte Rinderroulade nach Art des Teilnehmers mit zweierlei Gemüse und Sättigungsbeilage sollten sie als Hauptgang kreieren. Der Nachtisch bestand aus Pfannkuchen, Parfait und Obst. Die acht Restaurant- und Hotelfachleute hatten nicht nur die Tische dekoriert und zuvor eine Theorieprüfung absolviert, sondern sie mussten die 60 Gäste verwöhnen. Dazu gehörten das Servieren der Getränke und der Speisen, aber auch das Erstellen der Karte.

Die besten Köche: 1. Anna Maria Blum (Goldener Karpfen) 2. Dominik Schmitt (Goldener Karpfen) 3. Eduard Pfeifle (Fuldaer Haus).

Die besten Restaurant- und Hotelfachleute: 1.Tayla Dane Meyer (Hotel Maritim), 2. Niklas Vey (Hotel Maritim) 3. Sebastian Horst (Bäderparkhotel Künzell)

Der schönste Tisch: Scarlett Gelhard (Gersfelder Hof).

Der Publikumspreis: Steffen Franke (Restaurant Ritter).

Fuldas Oberbürgermeister Dr. Heiko Wingenfeld und Landrat Bernd Woide (beide CDU) zum Wettstreit und speziell zu dem Mangel in Gastro-Ausbildungsberufen sagten und viele weitere Hintergründe zum Groma-Pokal (zum Beispiel zu seiner Entstehungsgeschichte) lesen Sie am Montag in der gedruckten Ausgabe der Fuldaer Zeitung sowie im E-Paper. / ic