„Hessenquiz“: Weiß Postbotin Yasemin aus Künzell was „Ewwerlängs“ bedeutet?

10. September 2017
Künzell/Frankfurt

Großer TV-Auftritt für Yasemin Renz aus Künzell im HR-Fernsehen: Die 26-Jährige ist am Sonntag, 10. September, um 22.15 Uhr Kandidatin im großen „Hessenquiz“ mit Jörg Bombach.

Yasemin Renz und drei weitere Mitspieler müssen Fragen rund um das Bundesland Hessen beantworten. Die Sendung wurde im Mai im Funkhaus am Dornbusch in Frankfurt aufgezeichnet, teilte der Sender mit.

Yasemin Renz ist in Fulda geboren und aufgewachsen, Postbotin und Single. Sie und die anderen Kandidaten müssen am Sonntag unter anderem wissen, was „Ewwerlängs“ im Osthessischen bedeutet. „Essen vom Vortag“, „lange Unterhosen“, „Eben reicht’s!“, oder „für immer“?

Vier Kandidaten treten im „Hessenquiz“ gegeneinander an. In drei Spielrunden stellt Jörg Bombach Fragen aus den Rubriken „Macht & Macher“, „Vergissmeinnicht“, „Klatsch & Leute“ und „Stadt/Land/Fluss“. Außerdem müssen die Mitspieler fit in hessischen Dialekten sein und sich beim Hessen-Tatort auskennen. Für schwere Fragen gibt es einen Publikumsjoker.

Außerdem können die Kandidaten einen Risikojoker ziehen, mit dem sie die gestellte Aufgabe für sich allein reservieren. Nach jeder Runde scheidet ein Kandidat aus, der Sieger steht nach drei Durchgängen fest. Die Sendung wird mit Untertiteln für hörbeeinträchtigte Zuschauer ausgestrahlt. / sar