Auch in der Region: Eigenen Kaffeebecher mitbringen und mindestens zehn Cent sparen

08. November 2017
Region

Müll reduzieren, damit die Umwelt schonen und dabei sogar sparen: Das ist durch die Aktion BecherBonus möglich. Auch zahlreiche Bäckereien und Restaurants im Landkreis Fulda und im Main-Kinzig-Kreis beteiligen sich an der Aktion. Bringen Kunden einen eigenen Becher mit, sparen sie laut Hessischem Umweltministerium mindestens zehn Cent.

„Schätzungen zu Folge werden in Deutschland innerhalb von zehn Sekunden insgesamt 1.000 Kaffeebecher verbraucht und in den Müll geworfen. Das möchten wir ändern: Mit der Aktion BecherBonus machen wir nicht nur auf den Müllberg aufmerksam. Wir konnten bundesweit auch schon mehr 3.600 Filialen dafür gewinnen, einen Kaffee günstiger auszuschenken, wenn ein eigener Becher mitgebracht wird“, sagte Umweltstaatssekretärin Dr. Beatrix Tappeser am Mittwoch in Kassel.

Dort informierte sie gemeinsam mit einem BecherBonus-Team am Bahnhof Kassel-Wilhelmshöhe über die Initiative des Hessischen Umweltministeriums. Jährlich entstehen in Deutschland 40.000 Tonnen Abfall an den Einwegbechern. Davon entfallen 31.000 Tonnen auf den Becher und 9.000 Tonnen auf Deckel.

Seit Frühjahr 2016 schließen sich immer mehr Cafés, Bäckereien, Restaurants, Tankstellen und Kiosks dem BecherBonus an. Während sie einen Rabatt von mindestens zehn Cent pro Heißgetränk gewähren, wenn Kunden einen eigenen Becher mitbringen, stellt das Umweltministerium den Betrieben kostenlos Werbematerial zur Verfügung. Immer mehr Unternehmen nehmen am BecherBonus teil und geben einen Anreiz, den Müll durch Wegwerfbecher zu reduzieren. Eine aktuelle Liste der Betriebe gibt es hier .

Bis Mitte November wird im Auftrag des Hessischen Umweltministeriums in insgesamt sechs hessischen Städten für den BecherBonus geworben und darüber informiert, wie viele Ressourcen und Abfallmengen durch Coffee-to-go-Becher entstehen. Solch ein Aktionstag findet am Samstag, 18. November, von 10 bis 12 Uhr, am Bahnhof in Fulda statt. Ab 12.30 Uhr befindet sich der Infostand in der Innenstadt.

Im Landkreis Fulda gibt es einen Rabatt, wenn Kunden einen eigenen Becher mitbringen:

Bei der Bäckerei Pappert in Mittelkalbach (Gewerbestraße 1), Gersfeld (Ebersberger Platz 4), Poppenhausen (Georgstraße 15-17), Ebersburg (Burgstraße), Eichenzell (Am langen Acker 6), Pilgerzell (Biligrimstraße 37), Fulda (Frankfurter Straße 39, Keltenstraße 20, Kreuzbergstraße 39, Paul-Klee-Straße 71, Flemingstraße 3-5, Haimbacher Straße 36, Schlitzer Straße 78, Leipziger Straße 130, Buttlarstraße 22, Heinrichstraße 85, Borgiasplatz 1, Bahnhof), Dipperz (Gewerbepark 3), Künzell (Eisenacher Straße 1-3), Petersberg (Pacelliallee 42, Alte Ziegelei 15a), Hofbieber (Schulweg 2, Morleser Straße), Hünfeld (Gartenstraße 14), Rasdorf (Landstraße 9), Tann (Eisenacher Straße 25), Hilders (Thüringerstraße 30).
Bei McDonald’s (Frankfurter Straße 8a, Fulda und Danziger Straße 12, Künzell)
Im Café Berlin (Im Streich 2, Eichenzell)
Bei Pappiamo (Heinrichstraße 85, Fulda)
Bei Tchibo (Marktstraße 18, Fulda)
Bei Nordsee (Marktstraße 8, Fulda)

Im Main-Kinzig-Kreis gibt es einen Rabatt, wenn Kunden einen eigenen Becher mitbringen:

Bei der Bäckerei Pappert in Gelnhausen-Hailer (Lützelhäuser Weg 9), Gelnhausen-Roth (Leipziger Straße 74), Gründau-Lieblos (Am Lindengraben 3), Wächtersbach (Main-Kinzig-Straße 32), Bad Orb (Ludwig-Schmank-Straße 1), Biebergemünd (Wirtheimer Straße 5), Altenhaßlau (Kleinbahnweg 3), Birstein (Bahnhofstraße 3), Bad Soden-Salmünster (Am Palmusacker 10a)
Bei McDonald’s (Rudolf-Walther-Straße 2)