Aufwendiger Feuerwehreinsatz in Langenbieber: Familie in Sicherheit, Haustiere gerettet

20.03.2017
Hofbieber

Wäre heute um Mitternacht nicht zufällig ein Nachbar durch die Wadbergstraße in Langenbieber gefahren, hätte der dortige Einsatz von sechs Feuerwehren auch viel weniger glimpflich ausgehen können. So aber wurde nicht nur die Familie rechtzeitig alarmiert, auch alle Haustiere konnten später gerettet werden.

Der Nachbar ist gegen Mitternacht in der Wadbergstraße unterwegs, als er unter einem Carport ein brennendes Fahrzeug entdeckt. Er reagiert schnell, klingelt die fünfköpfige Familie wach.

Sofort wird die Feuerwehr alarmiert. Als die eintrifft, haben sich die Flammen bereits vom Carport auf einen an das Wohnhaus angrenzenden Anbau ausgebreitet. Mit Atemschutzgeräten und der Drehleiter der Fuldaer Feuerwehr beginnen mehrere Feuerwehren der Großgemeinde Hofbieber, den Brand zu bekämpfen.

Glutnester verzögern die Löscharbeiten

Doch die Löscharbeiten stoßen immer wieder auf kleine Hindernisse: Mit Motorkettensägen müssen Wände und Decken aufgeschnitten, Isolierungen entfernt werden. Nur so gelangen die Feuerwehrleute an die immer wieder auflodernden Glutnester. Der Dachstuhl wurde durch die enorme Hitze stark in Mitleidenschaft gezogen.

Doch für die Haustiere der Familie lohnt sich der Einsatz: Beide Kaninchen und beide Wellensittiche der Familie werden von den Einsatzkräften in Sicherheit gebracht. Die Katze konnte sich selbst retten.

Einsatz nach über vier Stunden beendet

Wie die Freiwillige Feuerwehr Hofbieber-Mitte mitteilt, war während der Rettungsarbeiten der Bedarf an Atemschutzgeräten so hoch, dass sogar der „Abrollbehälter-Atemschutz“ der Fuldaer Feuerwehr geordert wurde – eine container-große Kabine, die eine besonders schnelle Ausstattung mit den Geräten gewährleistet.

Gegen 4.30 Uhr waren dann auch die letzten Glutnester gelöscht und der Einsatz beendet. Nach ersten Schätzungen liegt der Sachschaden bei rund 30.000 Euro. Neben den Feuerwehren waren auch Rettungsdienst und Polizei vor Ort. / rmr, lua

Sie erreichen das
Service-Center der Fuldaer Zeitung
sowie der weiteren Veröffentlichungen des Verlags Parzeller unter folgenden Rufnummern:
Abo-Service: 0661 280 310
Anzeigenverkauf:

Die Kontaktdaten des Anzeigenverkaufs finden Sie hier.

Kleinanzeigen können Sie direkt hier aufgeben.

Sie erreichen die
Redaktion der Fuldaer Zeitung
unter folgenden Rufnummern:

Sekretariat Redaktion: 0661 280 304 oder 0661 280 305

Sekretariat Lokales: 0661 280 308

...sowie über die Email-Adressen und Kontaktformulare, die sie unter diesem Link finden.

Bei allen weiteren Fragen helfen Ihnen gerne die Mitarbeiter unserer Geschäftsstellen weiter. Infos zu Öffnungszeiten und weiteren Kontaktmöglichkeiten finden Sie hier.