Ausstellung im Bonifatiushaus: Weihnachts- und Engelmotive

01 Dez 2016 / 18:15 H.
Fulda

Im Rahmen eines Akademieabends mit der Künstlerin und Kunsttherapeutin Bernadette Ohnesorge (Limburg) ist jüngst im Beisein von Bischof Heinz Josef Algermissen die Weihnachtsausstellung „... da berühren sich Himmel und Erde“ eröffnet worden.

Sie lesen eine Pressemitteilung des Bistums Fulda:

Die ausdrucksstarken, farbenfrohen Engelbilder und weihnachtlichen Gemälde der Künstlerin, die sie dem Publikum in einem Rundgang erläuterte, sind bis Mariä Lichtmess am 2. Februar im Bonifatiushaus, dem Haus der Weiterbildung der Diözese Fulda, zu sehen. „Spuren der Berührung von Himmel und Erde begegnen wir überall, wo Menschen zu einer Kultur des Friedens, der Versöhnung sowie des respektvollen und achtsamen Miteinanders beitragen“, betonte die Künstlerin. „In meinen Weihnachtsbildern versuche ich, dies zu erfassen und darzustellen.“

In ihrem künstlerischen Schaffen sind ihr immer wieder auch Engel als Motive wichtig. „Engel haben heute für viele Menschen eine Bedeutung – es ist ein Thema, das sie ästhetisch, spirituell und religiös berührt“, unterstrich die Vorsitzende des Kulturausschusses der Stadt Fulda, Pia Maria Schindler (CWE). Sie dankte dem Direktor des Bonifatiushauses, Gunter Geiger, dass er diese Ausstellung nach Fulda geholt habe.

So wie die Lichter des Weihnachtsmarktes von der Innenstadt her strahlten, wirke das adventliche „Licht der Kunst“ nun auch auf die Stadt hin. „Engel, die in allen monotheistischen Religionen als Boten Gottes eine Rolle spielen, überwinden Raum und Zeit mit ihrem Licht. Aber auch der Mensch kann für seine Mitmenschen zum Engel werden“, betonte Schindler. In ihrer Vorstellung der 1962 geborenen Künstlerin und Mutter zweier Kinder wies sie darauf hin, dass sich in deren Kunst auch Licht und Schatten ihrer Erfahrung aus dem Pflegeberuf widerspiegelten.

Die Ausstellung kann noch bis 2. Februar 2017 montags bis samstags in der Zeit von 9 bis 18 Uhr und an Sonntagen von 9 bis 12 Uhr besucht werden. Kalender, Kerzen und Postkarten mit Motiven der Künstlerin aus dem Verlag der Benediktinerabtei Maria Laach können vor Ort im Bonifatiushaus erworben werden. Weitere Informationen beim Bonifatiushaus unter Telefonnummer (0661) 8398114 oder per E-Mail info@bonifatiushaus.de.

Sie erreichen das
Service-Center der Fuldaer Zeitung
sowie der weiteren Veröffentlichungen des Verlags Parzeller unter folgenden Rufnummern:
Abo-Service: 0661 280 310
Anzeigenverkauf:

Die Kontaktdaten des Anzeigenverkaufs finden Sie hier.

Kleinanzeigen können Sie direkt hier aufgeben.

Sie erreichen die
Redaktion der Fuldaer Zeitung
unter folgenden Rufnummern:

Sekretariat Redaktion: 0661 280 304 oder 0661 280 305

Sekretariat Lokales: 0661 280 308

...sowie über die Email-Adressen und Kontaktformulare, die sie unter diesem Link finden.

Bei allen weiteren Fragen helfen Ihnen gerne die Mitarbeiter unserer Geschäftsstellen weiter. Infos zu Öffnungszeiten und weiteren Kontaktmöglichkeiten finden Sie hier.