Bei der Erziehung bringt jeder seine eigene Musik mit (mit Video)

12. April 2017
Fulda

Erziehung stellt junge Eltern auf eine harte Probe. „So viel falsch machen können Mütter und Väter eigentlich nicht“, meinte Julia Spätling gestern. Dienstag fand die zweite Veranstaltung der Vortragsreihe für Eltern, zu der unsere Zeitung und die Familienschule Fulda eingeladen hatten, statt.

Cargando reproductor ...

Weißer Sandstrand, blaues Meer und Palmen sind auf einem Bild zu sehen. Dazu karibische Musik. Plötzlich wechselt die Melodie. Es erklingt die Titelmelodie aus einem James-Bond-Film. „Was ich Ihnen damit sagen möchte? Jeder bringt seine ganz eigene Musik mit. Und das ist auch ausschlaggebend für die Erziehung des Nachwuchses“, sagte Referentin Julia Spätling (42) zu den rund 40 – mitunter werdenden – Müttern und Vätern, die sich im Verlagshaus Parzeller eingefunden hatten. In ihrem Vortrag ging Spätling darauf ein, was eine gute Erziehung ausmacht.

Die 42-Jährige gab Ratschläge und erzählte von eigenen Erfahrungen mit ihren Kindern. Laut der Expertin beginne die Erziehung bereits im Mutterleib. „Durch Bewegung, Musik und das Gefühl, geliebt zu werden, kann ich dem Kind schon unheimlich viel mitgeben“, sagte die vierfache Mutter.

Während man einen Säugling bis zu drei Monate gar nicht erziehen könne, begreife ein Kind ab einem halben Jahr schon ganz genau manche Zusammenhänge („Wenn ich quengele, kommen Mama und Papa“). Besonders wichtig sei, dass sich Eltern einig darüber sind, was sie ihrem Kind mitgeben möchten: Welche Regeln, Eigenschaften und Werte aus ihrer persönlichen Empfindung heraus eine bedeutende Rolle spielten.

Und auch, wie sie selbst erzogen wurden. „Eltern sind die Spielemacher. Und Kinder sind immer so gut wie Mama und Papa“, sagte die Familienberaterin. Im Anschluss an den Vortrag nutzten die Zuhörer die Möglichkeit, der Expertin zahlreiche Fragen zu stellen. /kra

Mehr zu dem Thema lesen Sie in der heutigen Ausgabe und im E-Paper der Fuldaer Zeitung.

Der nächste Vortrag „Geburt im Krankenhaus – wie läuft diese wirklich ab?“ findet am Dienstag, 9. Mai, 19 Uhr, im Verlagshaus Parzeller statt.