Bonifatiuswerk unterstützt Bistum Fulda: 105.000 Euro Bauhilfe

14. Januar 2018
Fulda/ Paderborn

Das Bonifatiuswerk unterstützt das Bistum Fulda in diesem Jahr mit 105.000 Euro. Das Geld wird für bauliche Veränderungen an drei hessischen Orten, unter anderem für das Zentrum der Schönstätter Marienschwestern in Künzell-Dietershausen, eingesetzt.

Mit 14 Millionen Euro unterstützt das Bonifatiuswerk in diesem Jahr Projekte in der deutschen, nordeuropäischen und baltischen Diaspora. 105.000 Euro werden für Bau- und Sanierungsmaßnahmen im Bistum Fulda aufgebracht.

Das katholische Hilfswerk setzt sich dafür ein, Katholiken, die in der Diaspora leben, in ihrem Glauben zu stärken und das Erleben von Glaubensgemeinschaft zu ermöglichen.

Die finanziellen Mittel werden unter anderem für den Bau und die Erhaltung von Kirchen und Gemeindezentren, für die Kinder- und Jugendseelsorge, für sozialkaritative Projekte und für die Förderung von glaubensbildenden Maßnahmen eingesetzt.

Im Bistum Fulda unterstützt das Bonifatiuswerk den Ausbau des Klosters Marienheide in Waldkappel mit 45.000 Euro und die Sanierung der denkmalgeschützten Wallfahrtskirche der Pfarrei Maria Hilf in Schwalmstadt-Trutzhain mit 30.000 Euro. Weitere 30.000 Euro sind für den Ersatzneubau eines Gebäudeflügels am geistlichen Zentrum der Schönstätter Marienschwestern in Künzell-Dietershausen vorgesehen. / erz