Live-Ticker: Wahlergebnisse und Stimmen aus dem Landratsamt

25. September 2017
Region

Wer wird Bürgermeister in Petersberg? Wer wird Landrat im Kreis Fulda? Und wer vertritt die Interessen der Bürger in Berlin? Darüber haben am heutigen Sonntag die Bürger bei den Wahlen entschieden. Wir berichten live aus dem Landratsamt in Fulda und der Rathaus-Markthalle in Steinau.

+++ 22.39 Uhr +++ Die Reihen im Landratsamt lichten sich. Ein emotionaler Abend vor Ort geht zu Ende. Das Fazit des Abends: Die CDU bleibt stärkste politische Kraft in Osthessen – und das mit großem Abstand. Großer Gewinner der diesjährigen Wahl ist die AfD, die drittstärkste Kraft im Bund und im Wahlkreis 174 geworden ist. Michael Brand (CDU) hat das Direktmandat im Bundestagswahlkreis 174 klar gewonnen. Auch Martin Hohmann von der AfD hat den Einzug in den Bundestag höchstwahrscheinlich geschafft. Ob die Bundestagskandidatin Birgit Kömpel (SPD) in den Bundestag einzieht, ist dagegen noch unsicher. Landrat im Kreis Fulda wird mit 65 % Bernd Woide (CDU) und im Vogelsbergkreis mit 78,7 % Manfred Görig (SPD). Bürgermeister in Petersberg wird mit 57,6 % Carsten Froß (CDU). Auch Malte Jörg Uffeln bleibt mit 66,6 % Nein-Stimmen Rathauschef in Steinau. Wir beenden unseren Ticker an dieser Stelle.

+++ 22.16 Uhr +++ Unter tosendem und langanhaltendem Applaus trifft Woide im Landratsamt ein. Die Anwesenden stimmen den Gesang „Hey, wir woll’n den Kreisbernd seh’n, ohohohoho“ an. „Vielen Dank für diesen Empfang. Alleine deshalb hat es sich schon gelohnt“, freut sich der Landrat. Arnold ergriff erneut das Wort und sagte: „Wir sind froh, dass du in den kommenden sechs Jahren wieder unser Landrat bist.“ Rund zwei Drittel der Stimmen hat Woide erringen können. Mit 65 % ist er deutlich zum Landrat gewählt worden. „Aber auch nach 12 Jahren hat Landrat Bernd Woide noch viel vor“, sagte er abschließend.

Live-Ticker: Wahlergebnisse und Stimmen aus dem Landratsamt

+++ 22.09 Uhr +++ Dr. Walter Arnold (CDU) ergreift das Wort und gratuliert Brand zu seinem Sieg. „Du hast in den vergangenen Jahren viel für die Region gemacht. Glück auf für die nächsten vier Jahre und Gottes Segen. Brand gab diesen Dank direkt an seine Frau weiter. „Der erste Dank geht an meine Frau. Der zweite Dank geht an meine Wähler. Wir sind hier im Wahlkreis 12 Prozent über dem Bundesdurchschnitt“, sagte Brand. Seine Heimat sei die Union, trotzdem betonte er, dass er für alle Bürger da ist. „Mein dritter Dank gilt meinen Unterstützern in der Union“, fuhr er fort.

Live-Ticker: Wahlergebnisse und Stimmen aus dem Landratsamt

+++ 21.47 Uhr +++ Die Reihen im Landratsamt lichten sich langsam. Noch immer warten die Anwesenden auf Bernd Woide.

+++ 21.35 Uhr +++ Im Wahlkreis 174 sind nun 436 von 443 Wahlbezirken ausgezählt. Es dauert nicht mehr lang, bis das Ergebnis feststeht.

+++ 21.15 Uhr +++ Nun ist die Innenstadt Süd ausgezählt. 1563 Ja-Stimmen zu Uffelns Abwahl und 2920 Nein-Stimmen.

+++ 21.08 Uhr +++ Auch Innenstadt Nord ist ausgezählt. Bis jetzt hat Uffeln 1194 Ja-Stimmen (33,8 %) und 2339 Nein-Stimmen (66,2 %).

+++ 21.06 Uhr +++ 418 der 443 Wahlbezirke sind ausgezählt. Erststimme: Brand 45,1 %, Kömpel 20,2, Rammler 5,4, Amoozegar 4,8, Hohmann 17,8, von Brunn 5,2. Zweitstimme: CDU 39,0 %, SPD 18,1, Grüne 6,5, Die Linke 5,8, AfD 16,1, FDP 10,7.

+++ 20.51 Uhr +++ „Fast 50 Prozent in Hosenfeld“, sagt CDU-Landtagsabgeordneter Dr. Walter Arnold. „Toll“, fügt Michael Brand hinzu. „Das beste Ergebnis habe ich aber in Brand erzielt“, sagt der CDUler lachend. Der Wahlleiter habe ihn gegen 18.45 Uhr darüber informiert, dass er 84 Prozent der Stimmen geholt hat. „Aber ohne Briefwahl“, fügt sein Sohn hinzu.

Live-Ticker: Wahlergebnisse und Stimmen aus dem Landratsamt

+++ 20.44 Uhr +++ Neun Wahlbezirke in Steinau sind ausgezählt. 877 Stimmen sind für die Abwahl von Malte Jörg Uffeln, 1866 dagegen. Die Wahlbeteiligung liegt bei 61,3 %.

+++ 20.43 Uhr +++ Nach der Auszählung von 12 von 18 Wahlbezirken in Petersberg sieht das Ergebnis der Bürgermeisterwahl wie folgt aus: Carsten Froß (CDU) 59,0 %, Torsten Jahn (Die Linke. Offene Liste) 13,4 % und Peter Geffe (parteilos) 27,5 %.

+++ 20.38 Uhr +++ Nach aktuellem Stand ist neben Michael Brand (CDU) auch Martin Hohmann (AfD) im Bundestag. Birgit Kömpel von der SPD muss noch bangen.

+++20.37 Uhr +++ Auch Ulmbach ist nun ausgezählt. Uffeln liegt jetzt bei 30,6 % Ja-Stimmen und bei 69,4 % Nein-Stimmen.

+++ 20.29 Uhr +++ Als Michael Brand im Landratsamt ankommt, gibt es für ihn Applaus. Er schaut gespannt auf die Bildschirme. Kömpel gratuliert Brand zu seinem vorläufigen Wahlergebnis.

+++ 20.16 Uhr +++ Der Abstand in Steinau verringert sich. Insgesamt betragen die Ja-Stimmen 39,0 % (520 Stimmen) und die Nein-Stimmen: 61,0 % (813 Stimmen). Im Moment sind sechs Wahlbezirke ausgezählt.

+++ 20.10 Uhr +++ Noch immer ist Bernd Woide an der Spitze der Landratswahl im Landkreis Fulda. Nachdem 171 von 334 Wahlbezirken ausgezählt sind, hat er 66,1 %. Mit 24,8 % folgt Simon Schüler und mit 9,1 % Wolfgang Lörcher.

+++ 19.40 Uhr +++ Die Markthalle des Rathauses in Steinau füllt sich zusehends. Manche ärgern sich über die kleinen Monitore. Einige tippen Nachrichten in ihr Handy oder fotografieren den Bildschirm. Insgesamt beträgt das Ergebnis nach den momentanen Auszählungen Ja: 34,4 %, Nein: 65,6 % für die Abwahl Uffelns.

Live-Ticker: Wahlergebnisse und Stimmen aus dem Landratsamt

+++ 19.39 Uhr +++ Bei der Landratswahl im Vogelsbergkreis sehen die Ergebnisse nach der Auszählung von 54 von 217 Wahlbezirken wie folgt aus: Manfred Görig (SPD) 80,5 %, Friedel Kappes (parteilos) 19,6 %.

+++ 19.30 Uhr +++ Knapp die Hälfte der Wahlbezirke sind ausgezählt. Nach der Auszählung von 214 Wahlbezirken liegt Brand immer noch mit 44,2 % an der Spitze. Mit 21,1 % Prozent folgt Birgit Kömpel und mit 18,2 % Martin Hohmann. Dicht beieinander liegen Sibylle von Brunn (5,3%), Walter Rammler (4,9) und Nick Amoozegar (4,5).

Live-Ticker: Wahlergebnisse und Stimmen aus dem Landratsamt

+++ 19.16 Uhr +++ Bislang scheint es, als wollten die meisten Bürger aus Steinau Uffeln als Rathauschef behalten. Auch Sarrod ist ausgezählt: Ja: 18,4 %, Nein: 81,6 %.

+++ 19.06 Uhr +++ Vorläufiges Zwischenergebnis der Zweitstimme aus dem Wahlkreis 174 nach der Auszählung von 113 von 443 Wahlbezirken: CDU 40,9 %, SPD 18,2, Grüne 5,7, Die Linke 4,6, AfD 16,4, FDP 10,3.

+++ 19.05 Uhr +++ Der zweite Wahlbezirk zur Abwahl Uffelns ist ausgezählt: Uerzell/Neustall: Ja: 19,5 %, Nein: 80,5 %, Wahlbeteiligung 60,1 %.

+++ 19.01 Uhr +++ Im Steinauer Rathaus haben sich die ersten Bürger versammelt, um zu erfahren, ob Bürgermeister Malte Jörg Uffeln (parteiunabhängig) abgewählt wird oder nicht. Die Frage lautet: soll er abgewählt werden oder nicht?

+++ 18.58 Uhr +++ Das erste vorläufige Ergebnis der Landratswahl im Landkreis Fulda: (22 von 334 Wahlbezirken) Bernd Woide (CDU) 72,6 %, Simon Schüler (SPD) 21,7, Wolfgang Lörcher (Die Linke) 5,7.

+++ 18.50 Uhr +++ Die ersten Ergebnisse zu Uffelns Abwahl liegen vor: Seidenroth ja zur Abwahl: 40,5 %, Nein zur Abwahl 59,5 %.

+++ 18.49 Uhr +++ Das erste vorläufige Ergebnis der Erststimmen des Wahlkreises 174 sieht wie folgt aus: (58 von 443 Wahlbezirken) Michael Brand (CDU) 49,5 %, Birgit Kömpel (SPD) 17,3, Walter Rammler (Grüne) 4,2, Nick Amoozegar (Die Linke) 3,1, Martin Hohmann (AfD) 18,8, Sibylle von Brunn (FDP) 5,1.

+++ 18.45 Uhr +++ Nachdem 110 von 443 Wahlbezirken ausgezählt sind, sehen die Ergebnisse der Erststimmen wie folgt aus: Brand 47,1 %, Kömpel 19,5, Rammler 4,6, Amoozegar 3,5, Hohmann 18,1, von Brunn 5,3.

+++ 18.20 Uhr +++ Noch immer starren alle gespannt auf die Bildschirme und die ersten vorläufigen Ergebnisse.

Live-Ticker: Wahlergebnisse und Stimmen aus dem Landratsamt

+++ 18.07 Uhr +++ Bei Martin Hohmann (AfD) herrscht offensichtlich Freude bei der Verkündung der ersten Ergebnisse. Ernüchterung scheint bei Birgit Kömpel (SPD) über die ersten Hochrechnungen zu herrschen.

+++ 18.02 Uhr +++ Laut ersten Hochrechnungen der ARD sehen die Wahlergebnisse der Bundestagswahl wie folgt aus: 32,5 % CDU, 20,0 % SPD, 9,0 % Linke, 9,5 % Grüne, 10,5 % FDP, 13,5 & AfD, 5,0 % Andere. Gespannt verfolgen die Direktkandidaten und viele weitere Besucher die Ergebnisbekanntgabe im Landratsamt.

+++ 15.30 Uhr +++ Bei der Stimmabgabe für einen neuen Bundestag hat sich am frühen Sonntagnachmittag in Hessen eine höhere Wahlbeteiligung abgezeichnet als 2013. Bis 14 Uhr gaben rund 45,9 Prozent der Wahlberechtigten ihre Stimme ab, vor vier Jahren waren es zur selben Zeit lediglich 40 Prozent, wie die Landeswahlleitung mitteilte. Nicht enthalten in dieser Zahl sind die von Briefwählern abgegeben Stimmen.

Rund 4,3 Millionen Wahlberechtigte im Land waren aufgerufen, ihre Stimme abzugeben. Für die Bundestagswahl sind in Hessen 18 Parteien mit Landeslisten zugelassen, insgesamt treten 409 Kandidaten an. Die Abstimmung findet gut ein Jahr vor der Landtagswahl 2018 statt – und ist daher ein erster Gradmesser für die politische Stimmung in Hessen.

Im Landkreis Fulda stehen zudem die Landratswahl und die Petersberger Bürgermeisterwahl an. In Steinau entscheiden die Bürger in einem Abwahlverfahren außerdem darüber, ob Malte Jörg Uffeln (parteiunabhängig) weiter Rathauschef bleibt.

Mit ersten Teilergebnissen der Kommunen ist ab 18.15 Uhr zu rechnen. Zuerst werden die Stimmen der Bundestagswahl, dann die Bürgermeisterwahl und schließlich die Stimmen der Landratsdirektwahl ausgezählt. Wir berichten ab 18 Uhr live aus dem Landratsamt, von wo wir Ergebnisse und erste Stimmen liefern werden.