Bürgerschaftspreis 2017: Thomas Nüdling aus Tann holt ersten Platz – mit Videos

23. Juni 2017
Fulda

Im Kanzlerpalais blickte man in viele glückliche Gesichter. Bei der dritten Auflage des von unserer Zeitung ausgelobten Bürgerschaftspreises sind am Donnerstagabend 20 Frauen und Männer ausgezeichnet worden. Sie alle setzen sich in ihrer Freizeit ehrenamtlich für andere Menschen ein – und das in vielfältigen Bereichen.

Von unserem Redaktionsmitglied Anna-Lena Bieneck

„Wenn wir Sie nicht hätten, wäre unsere Region ärmer. Sie wäre einfach weniger lebenswert“, sagte der Schirmherr des Bürgerschaftspreises, Oberbürgermeister Dr. Heiko Wingenfeld (CDU).

Cargando reproductor ...

Insgesamt 8800 Stimmen waren in den vergangenen Wochen für die 20 Nominierten eingegangen. Auf den ersten drei Plätzen landeten Thomas Nüdling aus Tann, Uwe Gies und Christian Bornträger aus Bad Salzschlirf sowie Annette und Günther Auth aus Zell.

Erster Platz: Thomas Nüdling (40) ist Musiker aus Leidenschaft. Als Organist, Komponist, Chorleiter und katholischer Kantor begeistert er Menschen aus der ganzen Region für seine Projekte. Neben seinem Beruf als Lehrer engagiert er sich viele Stunden für die evangelische Kirche in Tann. Wie viele es sind, weiß er nicht, aber „es sind schon einige“, sagt er.

Cargando reproductor ...

Mit der Musik hat er seine Berufung gefunden. Da er Katholik ist, ist „sein“ Chor längst ökumenisch aufgestellt. Dem Tanner Musiksommer hat er einen entsprechend bunten Stempel aufgedrückt, da geht es von Klassik über Jazz hin zu Pop und Rock. Sein Chorprojekt lässt ihn schwärmen: Fast 100 Menschen von 9 bis 80 Jahren kommen zusammen, proben dreimal und begleiten zwei Gottesdienste.

Bürgerschaftspreis 2017: Thomas Nüdling aus Tann holt ersten Platz – mit Videos

Der Erstplatzierte Thomas Nüdling (rechts) bekam vom Tanner Stadtverordnetenvorsteher Peter Neubert seine Urkunde überreicht.

Zweiter Platz: Uwe Gies (39) und Christian Bornträger (38) – sie sind die Gründer des Dreschhall-Teams in Bad Salzschlirf. Und mit diesem haben sie in ihrer Heimatgemeinde einiges auf die Beine gestellt – wie den Gradier-Pavillon im Kurpark. Für die beiden Männer ist es seit 17 Jahren selbstverständlich, dass sie sich für ihren Ort engagieren.

Cargando reproductor ...

Gies und Bornträger sind gute Freunde und feierten oft zusammen – in Bad Salzschlirf gab es keine Gelegenheit dazu. Das wollten sie ändern. Mit vielen Helfern stellten sie im Jahr 2000 das „Dreschhall“-Fest in der Dreschhalle auf die Beine. Nun haben sie ein neues Projekt: In zentraler Lage neben dem Seniorenheim soll ein Mehrgenerationenpark entstehen.

Bürgerschaftspreis 2017: Thomas Nüdling aus Tann holt ersten Platz – mit Videos

Dr. Thomas Schmitt, Herausgeber der Fuldaer Zeitung, dankte den Zweitplatzierten Uwe Gies und Christian Bornträger aus Bad Salzschlirf, den Gründern des Dreschhall-Teams.

Dritter Platz: Familie Auth: Das sind Annette (54), Günther (64) und Katharina (27) Auth. Aber auch die jungen Männer Patrick Stang, Steffen Naber und Marvin Gaß gehören zur Familie. Seit acht Jahren können sie das Haus der Auths ihr zweites Zuhause nennen. Eigentlich leben sie in Wohngruppen für Menschen mit Behinderung bei antonius – Netzwerk Mensch.

Cargando reproductor ...

Die Auths und die Jungs verbringen viel Zeit miteinander und erleben dabei allerhand. Sie gehen gemeinsam auf Konzerte, fahren zu Eishockeyspielen, besuchen Fastnachtsveranstaltungen, machen Musik im Hobbykeller, basteln in der eigens eingerichteten Werkstatt an Zubehör für Marvins Modellbahn, kochen gemeinsam, chillen in der Sonne, faulenzen auf dem Sofa und sind einfach füreinander da.

Bürgerschaftspreis 2017: Thomas Nüdling aus Tann holt ersten Platz – mit Videos

Der Fuldaer Marathonläufer Julian Flügel (links) überreichte Günther und Annette Auth aus Zell die Urkunde für den dritten Platz. Begleitet wurden sie von Steffen Naber.

Das sind alle Preisträger:

1. Thomas Nüdling (Tann): 1000 Euro

2. Dreschhall-Team (Bad Salzschlirf): 500 Euro

3. Familie Auth (Fulda): 500 Euro

4. Brigitte Pongs (Tann): 200 Euro

5. Christa Schreiber (Sinntal-Sannerz): 200 Euro

6. Bettina Schreiner-Faulstich (Eichenzell): 200 Euro

7. Clemens Michel (Bad Soden-Salmünster): 200 Euro

8. Karl-Heinz Jenisch (Schlitz): 200 Euro

Es folgen in alphabetischer Reihenfolge: Christine Blumöhr (Birstein), Isabell Bott (Petersberg), Gerhard Brink (Fulda), Theresa Funke und Melina Krahl (Fulda), Rita Fennel (Hünfeld), Ilse Gold (Steinau an der Straße), Lena Heil (Gersfeld-Hettenhausen), Herbert Heurich (Neuhof), Anton Möller (Petersberg-Steinau), Anna-Maria Reith (Neuhof-Tiefengruben), Winfried Schön (Hünfeld-Mackenzell), Arnold Will (Nüsttal-Silges). Jeder der zwölf Ausgezeichneten erhielt je 100 Euro.