Das sind die Sieger des FZ-Wettbewerbs „Blende 2015“ bei der Sparkasse Fulda

14. Oktober 2015
Fulda

Großartige Fotos und glückliche Gewinner. Für die Amateurfotografen, die sich am Zeitungsleser-Fotowettbewerb „Blende 2015“ beteiligt haben, gab es bei der Siegerehrung beim Sponsor Sparkasse Fulda viel Lob.

Die Jury hatte es nicht leicht: Das wird deutlich, wenn man die Siegerbilder, die nun im Sparkassen-Finanzmarkt am Buttermarkt in Fulda ausgestellt sind, betrachtet. Zu den Themen „Naturschönheiten“, „Zahn der Zeit – Ästhetik des Verfalls“ und „Auf der Straße“ (Jugendthema) hatten Fotografen aus der Region insgesamt 856 Fotos eingesandt. 160 Fotos stammten von Jugendlichen unter 19 Jahren.

„Der Sparkassen-Finanzmarkt ist auch als ein Platz der Begegnung gedacht, dieser Rolle wird er jetzt wieder besonders gerecht“, sagte Horst Habermehl, Vorstands-Mitglied der Sparkasse Fulda, bei seiner Begrüßung. An die Teilnehmer gewandt, erklärte Habermehl: „Sie halten mit Ihren Werken Momente fest, die eine längere Betrachtung wert sind. Jetzt, wenn man sich die Bilder anschaut, kehren die Gefühle während des Aufnahmemoments zurück.“ Habermehl ging auf die rasante Entwicklung der Fotografie in den zurückliegenden Jahren ein und wagte einen Ausblick, wie künftige Blende-Ausstellungen aussehen könnten, wenn der technische Fortschritt weiterhin so schnell voranschreite.

Der Chefredakteur der Fuldaer Zeitung, Michael Tillmann, lobte die hervorragende Leistung der Teilnehmer und bedankte sich bei der Sparkasse Fulda für deren jahrzehntelange Treue und bei einem, der die Blende schon seit 25 Jahren begleitet: Ulrich Schmid. „Jedes Jahr managst du alles, was die Blende betrifft, und suchst die Themen aus. Ohne deine vorbereitende Arbeit wäre der Wettbewerb nicht möglich gewesen.“ Die Aufgabe wird zukünftig Redakteurin Daniela Petersen übernehmen, die neben Petra Heurich, Helmut Sauer, Erich Gutberlet, Ralph Leupolt und Ulrich Schmid schon seit einigen Jahren zur Jury gehört.

Ulrich Schmid ließ ein viertel Jahrhundert Blende noch einmal Revue passieren. „Bei meinem Amtsantritt 1989 stellten wir mit Klaus Wendel erstmals sogar einen Bundessieger“, erinnerte sich Schmid, der aus Altersgründen ausscheidet. Die Sieger und Platzierten bekamen schon auf Regionalebene Preise im Gesamtwert von über 2000 Euro. Im Anschluss an die Ausstellung werden die prämierten Aufnahmen in Frankfurt gesichtet, wo sie dann beim Bundesentscheid gegen jene Einsendungen antreten, die bei über 50 weiteren Tageszeitungen eingingen.

Die Ausstellung: Die Siegerbilder des Wettbewerbs „Blende 2015“ sind noch bis einschließlich 6. November in der Sparkasse zu sehen – eine Woche länger als ursprünglich geplant. / dan, ud