Ex-Bürgermeister von Grebenau: Jürgen Ackermann moderiert „Runden Tisch“ zu Ortsumgehung

30. November 2016
Region

Auf Vorschlag von Vizelandrat Dr. Jens Mischak (CDU) wird der ehemalige Grebenauer Bürgermeister Jürgen Ackermann (SPD) die Moderation eines „Runden Tisches Ortsumgehung Bundesstraße 254“ übernehmen.

Dies teilt der Erste Kreisbeigeordnete am Mittwochnachmittag nach Gesprächen mit Ackermann sowie mit den Bürgermeistern Dr. Olaf Dahlmann (Wartenberg, SPD) und Rainer Hans Vollmöller (Lauterbach, CDU) mit, die den Moderations-Vorschlag unterstützen.

Ziel des Runden Tisches sei es, so Dr. Mischak, in den kommenden Monaten die Sachlage „in aller Ruhe und in allen Aspekten“ zu klären. Im ersten Schritt werde diese Analyse auf der Ebene der verantwortlichen Kommunalpolitiker erfolgen. Im zweiten Schritt sollen sowohl Verkehrs-Experten als auch Vertreter aller bestehenden Bürgerinitiativen hinzugezogen werden. Weitere Einzelheiten soll der Runde Tisch autonom klären, erläutert der Vizelandrat. / pm

Umstrittene Ortsumgehung - Wartenbergs Bürgermeister Dahlmann zieht Antrag zurück