Feuer-Alarm in Studentenwohnheim: Schreck in der Wiesenmühlenstraße

19. Juni 2017
Fulda

Vom Schlimmsten mussten die Einsatzkräfte bei einem Feuer-Alarm am Montagnachmittag in der Fuldaer Wiesenmühlenstraße ausgehen. Neben der Feuerwehr mit fünf Fahrzeugen (inklusive Drehleiter) rückten Polizei und Rettungsdienst sowie eine Transporteinheit der „Schnell-Einsatz-Gruppe“ (SEG) aus.

Letztlich konnte dann aber nach der Alarmierung um 15.30 Uhr relativ schnell Entwarnung gegeben werden. Polizei und Feuerwehr bestätigten, dass vergessenes Essen auf dem Herd für eine starke Rauchentwicklung in einer Wohnung im dritten und damit obersten Stock des Studentenwohnheim gesorgt hatte.

Ein Feuer hatte sich noch nicht entwickelt. Anwohner hatten den Rauch aus einem Fenster qualmen gesehen und die Feuerwehr gerufen. Diese, mit 14 Einsatzkräften vor Ort, musste letztlich nur die betroffene Wohnung entlüften. Verletzt wurde niemand. Angaben zum entstandenen Sachschaden konnten zunächst nicht gemacht werden. / sar, rmr