Freitagabend im Kreuz: Orange nehmen Fans mit auf musikalische Reise

23. Dezember 2017
Fulda

Trommeln und Digderidooklänge, Räucherstäbchen und tanzwütige Zuhörerer: die perfekte Rezeptur für einen unvergesslichen Abend. Die Allgäuer Formation Orange hat es am Freitagabend im KUZ Kreuz in Horas krachen lassen.

Von unserem Redaktionsmitglied Josephin Chilinski

„Hallo Fulda“, begrüßte Sänger Rainer von Vielen das bunt gemischte Publikum. Er freue sich, wieder hier zu sein. „Es ist jedes Mal wie Weihnachten“, scherzte er.

Es war nicht der erste Auftritt der Band kurz vor dem Fest im KUZ Kreuz. Für viele Fans ist das Konzert längst ein fester Termin im Kalender. Wieder anderen sind Orange bereits vom Burg Herzberg Festival bekannt.

Nach einem ruhigen Intro legten die fünf Jungs ein instrumentales Feuerwerk auf die Bühne. Mit verschiedenen Trommeln, Digderidoo, Klanghölzern, Synthesizer und einigem mehr brachten sie nicht nur sich selbst, sondern vor allem die Besucher ordentlich zum Schwitzen.

Etliche tanzten barfuß und genossen die psychedelisch-elektronisch anhauchende Musik sichtlich. Mit Jubel, Zugabe-Rufen und Applaus dankten sie den Musikern für die musikalische Reise in ein anderes Universum.