Große Bildergalerie: Merkel spricht vor rund 4500 Menschen auf dem Uniplatz

25. August 2017
Fulda

Die Bundeskanzlerin zu Besuch in Fulda! Und der Uniplatz war voll. Bei ihrem Wahlkampfauftritt in der Domstadt am Freitagabend hat Angela Merkel viele lobende Worte gehört und auch selbst geäußert. Daneben gab es aber auch lautstarken Protest gegen die Kanzlerin.

Merkels Rede dreht sich um die Entlastung des Mittelstands, den Dieselskandal und die Autoindustrie: „Die Autofahrer dürfen am Ende nicht die Zeche zahlen.“

Sie sprach aber auch zum Thema Sicherheit: „Ein herzliches Dankeschön an jede Polizistin und jeden Polizisten, dass sie für Sicherheit sorgen.“ Den Ausbau der Videoüberwachung in Fulda begrüßt die Kanzlerin: „ Wir müssen die Täter fassen und die Opfer schützen.“ Zum islamistischen Terror sagt Merkel, dass die Staaten zusammen arbeiten müssten. Auch mit den USA. / sar