Mit Video: Vizekanzler Sigmar Gabriel zu Besuch auf dem Uniplatz in Fulda

13. September 2017
Fulda

Pünktlich zu Sigmar Gabriels Besuch auf dem Uniplatz am heutigen Mittwochabend zeigt sich die Sonne über der Barockstadt: Fuldas SPD-Vorsitzende Sabine Waschke hält das für ein gutes Omen. Ganz trocken blieb es im Laufe der Wahlkampfveranstaltung aber nicht.

Cargando reproductor ...

Um 18 Uhr war Außenminister Sigmar Gabriel für seinen Besuch in Fulda angekündigt. Doch der Vizekanzler verspätete sich: Er befinde sich vorher noch auf einem Termin in Kassel.

Der Uniplatz ist gut gefüllt: Hunderte Besucher warteten auf Gabriel. Landratskandidat Simon Schüler nutzte das Warten auf Gabriel, um sein Programm für die Wahl vorzustellen.

Auch die Fuldaer SPD-Direktkandidatin Birgit Kömpel nutzte die Gelegenheit zum Wahlkampf: Sie schoss scharf gegen die Union und sagte, dass außer der Maut – die ihrer Meinung nach nichts bringt – die CDU nichts erreicht habe. Kömpel ist für die Rente mit 63 und verteidigt den Mindestlohn, der ihrer Ansicht nach kein Bürokratiemonster ist. Wenn das jemand aus der Union noch einmal behaupte, „rede ich nicht mehr mit dem“, sagte sie.

Um 18.21 Uhr traf Sigmar Gabriel auf dem Uniplatz ein. Da der Vizekanzler am gestrigen Dienstag Geburtstag hatte, stimmten die Besucher am Uniplatz „Happy Birthday“ an. Nach der Begrüßung sprach er das Thema Sicherheit an: Er fragte sich, ob unsere Kinder in Frieden leben können? „Überall wird von Aufrüstung gesprochen“, erklärte er. „Wir müssen die Stimme für Frieden und Abrüstung sein. Wenn Nordkorea Schule macht, werden unsere Kinder in sehr unsicheren Zeiten leben.“

Die Polizei teilte mit, dass die Wahlkampfveranstaltung mit rund 500 Besuchern ruhig und friedlich verlief. Während des Polizeieinsatzes kam es zu einem Platzverweis, da eine Person durch unflätige Äußerungen auffiel. Insgesamt waren laut Polizei mehrere Dutzend Einsatzkräfte vor Ort. Unterstützt wurden die Einsatzkräfte des Polizeipräsidium Osthessen von Beamtinnen und Beamten der Hessischen Bereitschaftspolizei, des Landeskriminalamtes und des Bundeskriminalamtes. / lai

Einen ausführlichen Bericht zu Gabriels Besuch in Fulda lesen Sie in der Donnerstagausgabe der Fuldaer Zeitung sowie im E-Paper.