Jahresrückblick 2017: Hauseigene Veranstaltungen unserer Zeitung ziehen zahlreiche Besucher an

31. Dezember 2017
Region

Sei es mit dem Bürgerschaftspreis, den Fuldaer Wiesn oder der Sportlerwahl: Unsere Zeitung hält ihre Leser auf Trab. Gerne erinnern wir uns gemeinsam mit Ihnen an die FZ-Highlights 2017 zurück.

Vor allem die kleinen Gäste können beim Schlaufuchs-Sommerfest jedes Jahr eine Menge erleben. Theater, Tanz, Musik, Basteln, Spielen: Die Palette an Angeboten ist groß. Ein besonderes Highlight war für die Kleinen aber auch in diesem Jahr wieder der Schlaufuchs selbst. Neben Zauberer Martino, SunnyFaces Kinderschminken und dem Polizeipräsidium Osthessen verwandelten 20 andere Unternehmen und Einrichtungen aus dem Raum Fulda den Schlossgarten in einen riesigen Abenteuerspielplatz.

Ein richtiger Familienausflug: Eine Runde auf dem Schlaufuchs-Sommerfest

In Scharen kamen Familien auch zum Zeitungstag im RhönRäuberPark in Wendershausen (Tann). Mehr als 500 kleine und große Gäste tobten an diesem Tag durch den Erlebnispark. Damit es nicht zu eng wird, teilte unser Eventteam die Teilnehmer in zwei Gruppen. So kam jedes Kind beim Spielen im Zauberwald oder einer Fahrt mit einem Bumper Car voll und ganz auf seine Kosten.

Toben, rutschen, Spaß haben: Familiennachmittag im Rhönräuberpark

Pirouetten drehen mit dem Schlaufuchs: Das lockte rund 170 Kinder in die Eissporthalle Lauterbach zum Schlaufuchs-Schlittschuhtag 2017. Eingeteilt in Anfänger- und Fortgeschrittenenkurse konnten die jungen Teilnehmer hier erste Erfahrungen auf der Eisfläche sammeln, und wurden dabei unterstützt von Eiskunstlauf- und Eishockeytrainern sowie den Wettbewerberinnen des EC Lauterbach und Spielern der Luchse Lauterbach: ein besonderes Highlight für unsere kleinen Leser.

Pirouetten mit dem Rotpelz: Schlaufuchs-Schlittschuhtag in der Eissporthalle

„Wenn wir Sie nicht hätten, wäre unsere Region ärmer.“ Mit diesen Worten ehrte Oberbürgermeister Heiko Wingenfeld die 20 Frauen und Männer, die zur dritten Auflage des Bürgerschaftspreises unserer Zeitung nominiert waren. Nach der Preisverleihung im Kanzlerpalais gingen alle Ehrenamtlichen als Sieger nach Hause. Einer freute sich aber besonders: Thomas Nüdling, Organist, Komponist, Chorleiter und katholischer Kantor aus Tann. Er räumte den ersten Platz ab.

Bürgerschaftspreis 2017: Thomas Nüdling aus Tann holt ersten Platz - mit Videos

Wenn die Madln die Dirndl aus dem Schrank kramen und die Burschen sich von ihren Liebsten das Karohemd bügeln lassen, dann heißt es wieder: Auf geht’s zur Fuldaer Wiesn. In diesem Jahr feierten an den vier Tagen auf dem Messegelände Fulda-Galerie rund 6500 Besucher friedlich und ausgelassen miteinander. Los ging es am Donnerstag mit den Isartaler Hexen. Am Freitag heizte die Joe Williams Band den Besuchern ordentlich ein, bevor am Samstag die Wilderer das Publikum zum Kochen brachten. Gemütlich ging es beim Familiennachmittag und dem Festival der Volksmusik mit hochkarätigen Musikern wie Sigrid und Marina zu.

Alle Fotogalerien: So schön waren die Fuldaer Wiesn 2017

Glamourös und aufregend: So lässt sich die erste Kiebitz-Gala der Kinzigtal Nachrichten in der Stadthalle Schlüchtern beschreiben. Im feierlichen Rahmen wurden in vier Kategorien Unternehmer und Vereinsträger der Region geehrt: Nachwuchsarbeit, Soziales Engagement, Unternehmer des Jahres und Bester Arbeitgeber. Für gute Stimmung sorgten die Dixie-Oldies sowie die Bigband „Route 66“. Jongleur Tobias Grün und seine Partnerin Linn Borell brachten das Publikum mit verschiedenen Shows zum Lachen und Staunen.

Alle Artikel, alle Fotogalerien: Das war die erste Kiebitz-Gala

Einige tausend Leser stimmten ab und einige hundert Sportsfreunde fieberten mit: Bei der diesjährigen Sportlerehrung der Fuldaer Zeitung und der Kinzigtal Nachrichten ging es im Fuldaer S-Club heiß her. Von 43 Nominierten wurden in insgesamt neun Kategorien die besten Athleten der Region gekürt.

Mit Spannung erwartet: Das sind die Sieger der Sportlerwahl 2017 (mit Video)

„Fuldaer Begegnungen“ lautet der Name einer Veranstaltungsreihe unserer Zeitung, die auch mal den einen oder anderen Promi in die Barockstadt – und zum Reden bringt. Alexander Jobst stellte sich in der Aula der Alten Uni Fulda vor rund 150 Besuchern den Fragen von Sportredakteur Patrick Wichmann. Schon im Sommer sprach der international bekannte Künstler Franz Erhard Walther mit Kulturredakteurin Anke Zimmer über die Verleihung des Goldenen Löwen auf der diesjährigen Biennale di Venezia. / jos

Schalker Jobst in Fulda: Die königsblaue Welt ist eine helle und leuchtende

„Fuldaer Begegnungen: Franz Erhard Walther spricht über Verleihung des Goldenen Löwen