Jüngster Ortsvorsteher gibt Amt auf

11. Januar 2018
Gläserzell

Hessens jüngster Ortsvorsteher hat überraschend sein Amt aufgegeben: Der 20 Jahre alte CDU-Politiker Felix Statt ist nicht länger „Ortsbürgermeister“ von Gläserzell. Der Grund: sein Studium in Rotenburg. „Ein Ortsvorsteher muss vor Ort sein“, betont Statt.

Nach der Kommunalwahl 2016 war Felix Statt in der Nachfolge von Eduard Hannig (CDU) zum neuen Ortsvorsteher von Gläserzell gewählt worden – mit gerade einmal 18 Jahren. Als „Hessens jüngster Ortsvorsteher“ machte Statt daraufhin landesweit Schlagzeilen.

Zum Jahreswechsel hat er sein Mandat im Ortsbeirat abgegeben – und damit auch die Position des Ortsvorstehers. Als Grund nennt Statt sein Studium. Seit August vergangenen Jahres absolviert der 20-Jährige ein duales Studium bei der Hessischen Finanzverwaltung in Rotenburg. / zen