Knapp 1000 Radfahrer starten bei 31. Osthessenrundfahrt der RSF Petersberg

20. Juni 2017
Petersberg

Zufriedene Gesichter hat es am Sonntag bei der 31. Osthessenrundfahrt der Radsportfreunde (RSF) 80 Petersberg gegeben. Denn für die mit 970 Startern deutlich gesunkene Teilnehmerzahl bei der zweiten Tour des Rhön-Special-Cups gab es gute Erklärungen.

„Das durch den Feiertag verlängerte Wochenende werden viele Familien für einen Kurzurlaub genutzt haben“, erklärt RSF-Vorsitzender Olaf Blume den Starterschwund mit Blick auf die knapp 1200 Fahrer im Vorjahr. „Zudem waren in Bayern Pfingstferien. Daher ist die Zahl schon wirklich in Ordnung.“

Auf der Strecke und im Zielbereich auf dem Petersberger Rathausplatz war von diesem Rückgang ohnehin nichts zu merken. Bei Kaiserwetter genossen die Fahrer die zwischen 52 und 114 Kilometer langen Touren sowie das anschließende Zusammensein bei Bier und Bratwurst, Kaffee und Kuchen.

Unter anderem welche zwei Dinge den RSF-Boss dann aber doch störten, lesen Sie am Montag in unserer ausführlicheren Berichterstattung in der gedruckten Ausgabe der Fuldaer Zeitung sowie im E-Paper. Fortgesetzt wird der Rhön-Special-Cup am Sonntag, 9. Juli. Dann veranstaltet der RC 07 Fulda zum 26-mal die Tour „Rund um Fulda“. / wip