Lifte auf der Wasserkuppe öffnen am Freitag – Langlauf aktuell weiter gut möglich

13. Dezember 2017
Rhön

Nachdem der Skilift Zuckerfeld unterhalb der Wasserkuppe vorgelegt und bereits am vergangenen Wochenende den Lift geöffnet hat, zieht die Ski- und Rodelarena Wasserkuppe nach. Für Langläufer herrschen aktuell nach wie vor teilweise sehr gute Bedingungen.

Am Freitag wird die Skisaison auf Hessens höchstem Berg eröffnet, teilt der stellvertretende Betriebsleiter Florian Heitmann mit. Damit startet die Saison etwas früher als die vergangene. 2016 war der zweite Weihnachtsfeiertag der erste Skitag auf dem Berg gewesen.

Erster Skilift im Wintersportgebiet der hessischen Rhön nimmt Betrieb auf

Startschuss für die alpine Wintersport-Saison in der hessischen Rhön! Nachdem am vergangenen Wochenende bereits die Lifte im Vogelsberg am Hoherodskopf (Skilift Rennwiese) öffneten, können Ski- und Snowboardfahrer seit dem heutigen Samstag auch in Gersfeld die Piste runter düsen.

Geöffnet ist von 9.30 bis 22 Uhr, sonn- und feiertags bis 18 Uhr und an Heiligabend bis 16 Uhr. Zunächst werden der Skilift Märchenwiese sowie der Rodellift Wieli und der Anfängerlift Zauberteppich in Betrieb genommen. Bei den zwei weiteren Liften Paradiso und Panorama müsse man erst schauen, wie die Verhältnisse sind.

Auf der Abfahrt Märchenwiese liegen 30 Zentimeter Kunst- und Naturschnee. An vier Tagen und Nächten wurde durch Schneekanonen künstlicher Schnee hergestellt. Auch der Lift am Zuckerfeld, der am Montag nach zwei Skitagen wegen Regen wieder schließen musste, wird ab Freitag wieder in Betrieb gehen.

Alle Infos, alle Preise: Das sind die wichtigsten Skigebiete der Region

Zur Freude aller Wintersportle können endlich Skier, Snowboards, Schlitten und Co ausgepackt und die Pisten erobert werden. Hier erfahren Sie auf einen Blick alle wesentlichen Informationen zu den wichtigsten Skigebieten der Region.

Betreiber Harald Jörges teilt mit, die Schneehöhe liege bei etwa 15 Zentimetern. Auch hier wurde mit Kunstschnee nachgeholfen. Beide Liftbetreiber auf und am Fuße der Wasserkuppe hoffen, die Lifte auch über Weihnachten hinaus geöffnet zu lassen.

Tolle Langlauf-Bedingungen

Am Mittwochmorgen lagen bei einer Temperatur von Minus 3 Grad Celsius und einer Sichtweite von bis zu 300 Metern etwa 25 Zentimeter Schnee (ein Zentimeter Neuschneeauflage auf festem Altschnee) auf der Wasserkuppe. Die Bedingungen für Skilangläufer sind in den geschü̈tzten Waldgebieten aktuell toll.

Das teilte Rhön Tourismus für das Loipenzentrum Rotes Moor (Moordorf, Schornhecke, Fuldaquelle, Schwedenwall) in der Hessischen Rhön mit. Auf Freiflächen muss mit Schneeverwehungen gerechnet werden. Die Hochrhönstraße ist unterdessen wegen Schneeverwehungen weiterhin gesperrt. Winterausrüstung ist in der Rhön erforderlich! / jev, sar