Lilli, Cleo und Bella: Kubakrokodil-Nachwuchs ist getauft

23. September 2015
    Cargando reproductor ...
Fulda

Viel Aufregung hat am Samstag im Tümpelgarten vor dem kleinen Becken der Kubakrokodile geherrscht: Dort sind Lilli, Cleo und Bella auf ihre Namen, die ihnen Dominik Keitzer ausgesucht hatte, getauft worden.

Stolz sind die drei Züchter Mattihias Frank, Markus Jäger und Melanie El Mohamad, dass die drei Kubakrokodile ihre Namen erhalten haben. „Aus den zahlreichen Vorschlägen, die passenden auszuwählen, war nicht einfach. Aber die Namen Lilli, Cleo und Bella sind bei den Züchtern gut angekommen“, sagt Christian Redweik, Vorsitzender des Aquarien- und Terrarienverein Scalare.

Obwohl Cleo, Lilli und Bella auf den ersten Blick gleich aussehen, lassen sie sich unterscheiden. „Die Musterung ist bei jedem Krokodil anders. Die rechte Seite ist bei ihnen wie ein Daumenabdruck“, erklärt Züchter Matthias Frank.

Foto zeigt die individuellen Merkmale deutlich

Und tatsächlich: Gewinner Dominik Keitzer erhält von den Züchtern ein Foto, auf dem die Individualität der Krokos erkennbar ist. Anhand der Merkmale ordnet ihnen Keitzer die Namen zu. Von der anderen Seite des kleinen Beckens werden alle Taufteilnehmer genau beobachtet. „Die Mutter lässt ihre Kinder nie aus den Augen und wird unruhig, wenn sie merkt, dass es den Kleinen nicht gut geht“, sagt Markus Jäger.

Auch Dominik Keitzer will nun öfter bei „seinen“ Krokodilen vorbeischauen. „Ich bin schon gespannt, wie sie sich entwickeln“, sagt er. / jkl

Besucher können die Kubakrokodile sowie alle anderen Tiere an Sonn- und Feiertagen von 10 bis 17 Uhr im Aquarien- und Terrarienverein Scalare“ sehen. Der Verein befindet sich im Tümpelgarten, Maberzeller Straße 40 in Fulda.