„Markt der Möglichkeiten“ in der Orangerie

15. Februar 2018
Fulda

Der SPD-Stadtverband Fulda lädt alle Bürgerinnen und Bürger zum diesjährigen „Markt der Möglichkeiten“ ein, und zwar am Freitag, 16. Februar, ab 17 Uhr im Hotel Maritim, Stadtsaal (Orangerie).

Sie lesen eine Pressemitteilung des SPD-Stadtverbandes Fulda im Wortlaut:

Diese Veranstaltung hat eine lange Tradition und findet in diesem Jahr bereits zum 27. Mal statt. Die Teilnahme von mehr als 35 Vereine, Verbände und Organisationen, die mit großem Engagement in verschiedenen sozialen und ökologischen Bereichen aktiv ehrenamtlich tätig sind, unterstreicht die Bedeutung, die diese Veranstaltung als fester Bestandsteil des ehrenamtlichen Engagements in Fulda hat.

Der diesjährige Preis geht an das Projekt „Fulda-Ausschwitz“, dass bereits zum vierten Mal von Schülerinnen und Schülern der 9. Und 10. Klasse der Bardoschule durchgeführt wird. Organisatorin dieses Projekts ist die Deutsch- und Geschichtslehrerin Frau Anja Listmann, die stellvertretend für alle Beteiligten den SPD-Preis für Zivilcourage in Empfang nehmen wird.

Ehrengast des diesjährigen Marktes der Möglichkeiten ist der SPD-Landtagsab-geordnete Gerhard Merz. Er wird den Preis für Zivilcourage an die diesjährigen Preisträger überreichen und wird sich auch die entsprechende Zeit für Besuche bei den anwesenden Organisationen nehmen.

Auch in diesem Jahr wird die gesamte Veranstaltung musikalisch begleitet von der Gruppe Chris&Me.