O’zapft is: Startschuss für die Fuldaer Wiesn

07. September 2017
    Cargando reproductor ...
Fulda

Gelungener Auftakt der Fuldaer Wiesn: Nur einen Schlag hat Fuldas Oberbürgermeister Dr. Heiko Wingenfeld (CDU) beim diesjährigen Fassanstich gebraucht. Nun heißt es vier Tage Spaß haben, tanzen und feiern.

Als die Bimbacher Musikanten zu den Klängen des Bayerischen Defiliermarsches mit den Verantwortlichen der Kulmbacher Brauerei und des Verlagshauses Parzeller, Kommunalpolitkern, den Sponsoren und dem Fuldaer Wiesn-Paar Kim Jestädt und Konstantin Blum in das Feststadl auf der Fulda-Galerie einzogen, erhoben sich die Trachtler von den Bänken, sparten nicht mit Applaus und feierten.

Torsten Bug, Fuldaer Wiesn-Verantwortlicher des Verlags Parzeller wünschte allen vier schöne Tage und Nächte mit Stimmung, Spaß und guter Laune und hoffte auf einen friedlichen Verlauf.

Dann wurde es spannend: Roland Sammer, Verkaufsleiter Gastronomie der Kulmbacher Brauerei, bat OB Wingenfeld zum Fassanstich. Mit nur einem Schlag brachte er die ersten Liter in die bereitgehaltenen Tonkrüge zum fließen. Erster Kreisbeigeordneter Frederik Schmitt (CDU) ließ es sich natürlich nicht nehmen, den Musikverein zu dirigieren.

Und als die Musikerinnen und Musiker aus Bimbach „Ein Prosit der Gemütlichkeit“ anstimmten, war der Startschuss für Fröhlich- und Bierseligkeit gegeben. Bevor Moderator Ralph Kraus zu den charmanten Isartaler Hexen aus Bayern überleitete, eröffnete mit einem Foxtrott das Fuldaer Wiesn-Paar den Abend tänzerisch. / trp

Hier geht es zu allen Bilderstrecken des Abends:

Fuldaer Wiesn 2017: Alle Tage, alle Bilder

Vier Tage voller Bier, Bretzeln und Brauchtum: Die Fuldaer Wiesn sind auf dem Messegelände Fuldaer Galerie gestartet. Damit Sie nichts verpassen, haben wir für Sie alle Bildergalerien zusammengestellt.