Polizeieinsätze in Disco: Streit unter jungen Leuten eskaliert

16. Februar 2018
Mittelkalbach

Mehrere Schlägereien in einer Discothek in der Gewerbestraße im Kalbacher Ortsteil Mittelkalbach haben in der Nacht zum gestrigen Dienstag die Polizei auf den Plan gerufen (wir berichteten). Nun legen die Beamten neue Erkenntnisse vor.

Zuvor hatte die Polizei berichtet, dass eine 15-Jährige von einem Türsteher die Treppe heruntergeschubst worden war. Dieser Vorwurf stellte sich als höchstwahrscheinlich falsch heraus, teilen die Beamten am Freitag mit. Vieles spreche dafür, dass das Mädchen im unteren Teil der Treppe gestolpert und wenige Stufen herabgefallen war. Dabei verletzte es sich am Knie.

Hintergrund war ein Streit innerhalb einer Gruppe von mehreren alkoholisierten jungen Leuten, denen auch die 15-Jährige angehörte. Die Verantwortlichen der Diskothek entschieden sich, die Beteiligten aufzufordern, das Lokal zu verlassen. Weil sie dieser Aufforderung nicht freiwillig nachkamen, drängte das Sicherheitspersonal sie in Richtung des Ausgangs. Dabei kam es immer wieder zu Rangeleien, die sich auch vor der Disco bis zum Eintreffen der Polizeistreife fortsetzten.

In dieser Situation äußerten Beteiligte offenbar unüberlegt und vorschnell die Anschuldigungen, die nunmehr bereinigt sein dürften, schreibt die Polizei. Über den endgültigen Ausgang des Verfahrens hat nun die Staatsanwaltschaft in Fulda zu entscheiden. / jos