In der Rhön ist der erste Schnee in diesem Winter gefallen – und es bleibt weiter kalt

13. November 2017
Rhön

Einen Tag nachdem in Osthessen in die fünfte Jahreszeit gestartet worden ist, hat auch der Winter einen ersten Gruß hinterlassen. Am Sonntagmittag fiel auf Hessens höchstem Berg, auf der Wasserkuppe, der erste Schnee in diesem Winter.

Bereits am Sonntagmorgen gegen 9 Uhr war die Wasserkuppe schon ganz leicht gezuckert. Zwischen 11 und 12 Uhr begann es dann richtig zu schneien. Schnell lagen auf Hessens höchsten Berg auf 950 Metern zwei, drei Zentimeter Schnee, wie das Team von Papillon Paragliding erzählte.

Video: Marc Niedermeier/Papillon Flugschulen Wasserkuppe

Bilder von Live-Cams zeigen den Berg, Hausdächer und geparkte Autos weiß überzogen. Bei einer Temperatur von -1 Grad blieb der Schnee auch vorerst liegen. Bei ungemütlichem diesig-nebligen Wetter hielten sich die Besuchermengen am Sonntagmittag auf der Wasserkuppe aber zumindest vorerst noch in Grenzen.

In der Rhön ist der erste Schnee in diesem Winter gefallen – und es bleibt weiter kalt

Foto: Marc Niedermeier/Papillon Flugschulen Wasserkuppe

Die Polizei in Fulda verzeichnete bis kurz vor 15 Uhr einen Unfall aufgrund der schnneeglatten Straße. Auf der Wasserkuppe rutschen zwei Autos gegeneinander. Es blieb zum Glück bei geringem Sachschaden. Personen wurden nicht verletzt, wie ein Polizeisprecher auf Nachfrage erklärte.

„Höchste Zeit für Winterreifen!“

Die Meteorologen hatten am Wochenende den ersten Schnee in Hessen erwartet. In Fulda kam am Sonntagmittag aber statt Schnee nur Regen herunter. Am Donnerstag hatte Matthias Habel, Meteorologe von WetterOnline, prognostiziert, dass am Sonntagabend die Schneefallgrenze sogar bis in die Täler sinken könnte.

In der Rhön ist der erste Schnee in diesem Winter gefallen – und es bleibt weiter kalt

Foto: Tina Zitzmann/Facebook

Diplom-Meteorologe Dominik Jung vom Wetterportal wetter.net sagte: „Bis auf 400 oder sogar 300 Meter herab können sich am Sonntag beziehungsweise in der Nacht von Sonntag auf Montag Schneeflocken bis ganz runter unter die Regentropfen mischen. Ab 500 Meter muss man am Montagmorgen lokal mit Schneeglätte auf den Straßen rechnen. Nun ist aber wirklich höchste Zeit für Winterreifen.“

Montag: Schauer, Graupel und Schneeschauer

Zum Wochenauftakt müssen die Hessen am Montagmorgen mit glatten Straßen rechnen. Die Luft kühlt auf 4 bis 1 Grad ab, im Bergland auf minus 1 Grad. Am Vormittag ist es dann laut DWD vielerorts bewölkt, aber trocken. Am Nachmittag gibt es Schauer, teils mit Graupel, und im höheren Bergland Schneeschauer.

Die Höchsttemperaturen liegen bei 6 bis 8 Grad, im Bergland bei 0 bis 4 Grad. In der Nacht zum Dienstag muss vor allem in höheren Lagen mit Glätte durch Überfrieren gerechnet werden. Am Dienstag ist es zunächst wolkig, gelegentlich zeigt sich auch einmal die Sonne. Ab Mittag kann vereinzelt leichter Regen fallen. / sar, dpa