Seit 150 Jahren Gasthof Fuldaquelle – Feier am Sonntag

14. Juli 2016
Obernhausen

Vor 150 Jahren, am 17. Juli 1866, wurde der Gasthof zur Fuldaquelle in Obernhausen unterhalb der Wasserkuppe gegründet. Dieses Jubiläum wird am Sonntag gefeiert. Die Gründung fiel in eine denkwürdige Zeit.

Von unserem Redaktionsmitglied Volker Nies

Zwei Wochen vor der Gründung des Gasthofs besiegte Preußen Österreich im Deutschen Krieg mit der Schlacht von Königgrätz. Damit war der Weg bereit zur Gründung des Deutschen Reiches mit der Hauptstadt Berlin. Als Ergebnis der Niederlage Österreichs im Juli 1866 musste Bayern den Bezirk Gersfeld an Hessen abtreten; die bis dahin kurhessische Rhön wurde daraufhin preußisch. Auf die Arbeit des Gasthofs zur Fuldaquelle dürfte das kaum Auswirkungen gehabt haben.

Nach dem Zweiten Weltkrieg verhalf der Rhön-Pionier Karl Barthelmes, ein gelernter Schreiner, die an der damaligen Hauptstraße zwischen Gersfeld und der Wasserkuppe gelegenen Fuldaquelle zur gastronomischen Blüte.

Der Gasthof erhielt 1952 eine Posthilfsstelle, die kurze Zeit später in eine Poststelle umgewandelt wurde. 1957 eröffnete Karl Barthelmes – nur 50 Meter vom Gasthof entfernt – Hessens ersten Skilift am Spielberg in Obernhausen. Später erweiterte er die Poststelle um einen kleinen Lebensmittelladen.

Ausgefallene Bar war Besuchermagnet

Gegen 1965 integrierte Karl Barthelmes einen ausrangierten Triebwagen der Deutschen Bahn direkt in den Gasthof und nutzte diesen als Bar, was sich als äußerst clever erwies, denn dieser wurde zu einem Besuchermagnet für Touristen und Einheimische.

Mit seinem Sohn Horst Barthelmes ging der Gasthof zur Fuldaquelle in die nächste Generation. Der junge Gastronom erkannte schon bald, dass sein Herz mehr für das Fliegen schlägt, und so installierte er als Vorreiter im Jahre 1967 die erste hessische Drachenflugschule in seinem Gasthof. Drachenfliegen wurde somit dank seines Engagements eine wichtige Sportart in der Rhön, die heute trotz des Gleitschirmfliegens noch einen hohen Stellenwert hat.

Heute: Genussgasthof Fuldaquelle

1986 ging der Gasthof in den Besitz von Erich Brell über, der bereits seit 1977 in Obernhausen das Hotel Berghof Wasserkuppe führte. Die Zimmer der Fuldaquelle wurden alle grundlegend umgebaut und mit Dusche und WC ausgestattet. Aus dem ehemaligen Lebensmittelladen wurde 1996 eine Trachtenboutique.

Im Sommer 2015 erwarb sein Sohn, Thomas Brell, den Gasthof. Er renovierte diesen umfangreich in Eigenleistung und eröffnete ihn am 16. April in diesem Jahr als Genussgasthof Fuldaquelle. An diesem Sonntag wird das Jubiläum den ganzen Tag über gefeiert.