Tödlicher Unfall in der Rhön: 21-Jähriger stirbt auf Landstraße

13.01.2017
Künzell/Dipperz

Tödlicher Unfall zwischen Wissels und Wisselsrod am Freitagmittag: Nun hat es bei den winterlichen Straßenverhältnissen doch leider noch einen folgenschweren Zusammenstoß gegeben. Ein 21 Jahre alter Mann aus Ebersburg erlag dabei seinen schweren Unfallverletzungen.

Gemeldet worden war der Unfall auf der K 51 zwischen dem Künzeller Ortsteil Wissels und Dipperz-Wisselsrod am Freitag um 12.38 Uhr. Zwei Autos, beide jeweils mit einer Person besetzt, waren dort zusammengestoßen. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der 21-Jährige in seinem Auto eingeklemmt. Dabei wurde er so schwer verletzt, dass er noch vor Ort seinen Verletzungen erlag. Das teilte die Polizei in einer Pressemitteilung mit.

Eine 70 Jahre alte Frau in einem blauen Toyota SUV wurde verletzt. Ein Rettungswagen brachte sie in ein Krankenhaus.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei und Angaben von Zeugen hatte der Fahrer des schwarzen Opels kurze Zeit vor dem Unfall bereits andere Verkehrsteilnehmer riskant und mit überhöhter Geschwindigkeit überholt. Auf der Straße lag aufgrund von Schneeverwehungen zum Unfallzeitpunkt auch etwas Schnee. Offenbar verlor der aus Wisselsrod kommende Fahrer auf der eigentlich geräumten Strecke die Kontrolle über seinen Wagen, geriet ins Schleudern und rutschte dann mit der Beifahrerseite voran in den Gegenverkehr.

Zur genauen Klärung der Unfallursache hat die Staatsanwaltschaft Fulda die Hinzuziehung eines Gutachters angeordnet. Die Landstraße zwischen Wisselsrod und der Einmündung zur Bundesstraße bei Dipperz war während der Maßnahmen zur Rettung, Bergung und Unfallaufnahme voll gesperrt. Neben der Polizei und Rettungsdiensten waren auch die Feuerwehr Dipperz und Wisselsrod im Einsatz. / sar, rmr, sre

Sie erreichen das
Service-Center der Fuldaer Zeitung
sowie der weiteren Veröffentlichungen des Verlags Parzeller unter folgenden Rufnummern:
Abo-Service: 0661 280 310
Anzeigenverkauf:

Die Kontaktdaten des Anzeigenverkaufs finden Sie hier.

Kleinanzeigen können Sie direkt hier aufgeben.

Sie erreichen die
Redaktion der Fuldaer Zeitung
unter folgenden Rufnummern:

Sekretariat Redaktion: 0661 280 304 oder 0661 280 305

Sekretariat Lokales: 0661 280 308

...sowie über die Email-Adressen und Kontaktformulare, die sie unter diesem Link finden.

Bei allen weiteren Fragen helfen Ihnen gerne die Mitarbeiter unserer Geschäftsstellen weiter. Infos zu Öffnungszeiten und weiteren Kontaktmöglichkeiten finden Sie hier.