„Sexy Forever“: Olaf Schubert präsentiert sein Programm zum dritten Mal in Fulda

06. Dezember 2017
Fulda

Dass er sexy wie kaum ein anderer Comedian ist, hat er schon oft bewiesen; zuletzt im April 2016 in Fulda. Nun belegt er den zweiten Bestandteil seines Programms: forever. Nachdem sein Auftritt im März 2018 bereits ausverkauft ist, präsentiert er „Sexy Forever“ erneut im Oktober 2019. Zum dritten Mal in der Orangerie.

Der Termin 16. März 2017 ist bereits ausverkauft, teilte Michael Schwarz vom Kulturzentrum Kreuz mit. Es wird keine Tickets an der Abendkasse mehr geben. „Wir freuen uns aber, dass wir nun einen Zusatztermin bekannt geben dürfen“, sagt Schwarz. Olaf Schubert und seine Freunde kommen mit dem Programm „Sexy forever“

am 27. Oktober 2017 zurück in die Orangerie.

Tickets dafür sind ab sofort im Verkauf. Zuletzt hatte Olaf Schubert sein Programm „Sexy forever“ Ende 2016 vor 750 Besuchern in der ausverkauften Orangerie in Fulda präsentiert. Lesen Sie hier mehr: Olaf Schubert zeigt seine sinnliche Seite in der „Apfelsinerie“.

Und so sieht der Comedian laut Pressemitteilung sein Programm „Sexy Forever“ (nachfolgend im Wortlaut): Dieser Titel offenbart es – Schubert möchte neue Wege gehen. Zwar bleibt er der mahnende, intellektuelle Stachel im Fleische der Bourgeoisie, welcher uns die Antworten auf die brennenden Fragen der heutigen Zeit liefert – zuzüglich möchte er nun aber auch seine sinnliche Seite präsentieren.

Durch die Trennung von seiner langjährigen Freundin Carola ist er reifer geworden – und bodenständiger. Er will ein Olaf zum Anfassen werden. Der bewusst englischsprachig gewählte Titel zeigt jedoch auch: Nach den großen Erfolgen in Teutonien will Olaf jetzt endlich auch den amerikanischen Markt erobern, zumindest den rumänischen.

Womöglich etabliert er im neuen Programm sogar Elemente der Show - Ballett, Feuerwerk, wer weiß? Olaf wäre aber nicht Schubert, wenn er seine eigenen Statements nicht kritisch hinterfragen würde. Kann überhaupt jemand „Sexy Forever“ sein? Außer ihm selbst natürlich.

Man sollte sich also auf keinen Fall das großartige Erlebnis entgehen lassen, wenn der Bundesolaf und Zentralschubert, der größte Gedankengigant der Gegenwart, die Lichtgestalt aus Dunkel-Deutschland, wieder live und vor Ort die Menschen erleuchten wird. / sar