Über 1000 Lichter: Die kleinste „Großstadt“ Hessens bei Nacht

22. Dezember 2017
Künzell

Mehr als 50 Züge, über 1000 Einwohner und etwa 400 Gebäude: In einer Halle in Künzell hat Jürgen Hartmann eine Miniaturstadt errichtet. Bei der „Nacht der Tausend Lichter“ weckte der 54-Jährige seine Kleinstadt zum Leben und führte uns durch ihre Straßen und Schienen.

Von unserem Redaktionsmitglied Leon Schmitt

Auf Knopfdruck ist die Modellstadt in Farbe getaucht. Winzige Lichtkegel leuchten auf liebevoll hergerichtete Szenen und Schauplätze. Jürgen Hartmann und seine ein Jahr ältere Frau Michelle Hartmann arbeiten seit zehn Jahren an den Details der „kleinsten Großstadt Hessens“, wie der Fuldaer sie betitelt.

Jedes Jahr kommen unzählige Teile dazu, die die Stadt noch sehenswerter machen. „Erst kürzlich haben wir diese kleinen Kürbisse hinzugefügt“, präsentiert Hartmann seine neuste Errungenschaft.

Über 1000 Lichter: Die kleinste „Großstadt“ Hessens bei Nacht

Hartmanns Detailverliebtheit ist mit jedem Schritt der Führung durch seine Stadt spürbar. Viele seiner Modelle und Figuren machen Geräusche oder interagieren. Dieser freundliche Bauarbeiter zündet seinem Kollegen zum Beispiel eine Zigarette an:

Über 1000 Lichter: Die kleinste „Großstadt“ Hessens bei Nacht

Ein paar der etwa 400 Gebäude, Einrichtungen und Attraktionen sind der Realität nachempfunden. So findet man zum Beispiel den Stuttgarter Fernsehturm.

Über 1000 Lichter: Die kleinste „Großstadt“ Hessens bei Nacht

Durch die kleine Stadt schlängeln sich Schienennetze, auf denen 54 beleuchtete Nah- und Fernverkehrszüge rollen.

Über 1000 Lichter: Die kleinste „Großstadt“ Hessens bei Nacht

Für seine große Leidenschaft mietet Hartmann einen kleinen Teil einer Halle in Künzell, Johann-Friedrich-Böttger-Straße 2a. „Vor geraumer Zeit war hier ein Möbelhaus drin, dann stand die Halle kurzzeitig leer“, sagt Hartmann. Seit etwa zehn Jahren füllen nun die Modelle des 54-Jährigen die Halle.

Seine Liebe für die Nachbauten begann im Alter von sechs Jahren. „Ich habe mein erstes Modell-Set bekommen und nie mehr damit aufgehört“, so Hartmann.

Über 1000 Lichter: Die kleinste „Großstadt“ Hessens bei Nacht

Hartmann ist schon ziemlich stolz auf seine kleine Stadt. Welchen Traum er und seine Frau sich allerdings unbedingt erfüllen möchten: „Ein kleiner Heißluftballon, der auf und abfährt. Das wäre toll.“

Die Miniaturstadt hat vier Mal pro Woche geöffnet. Weitere Informationen finden Sie unter https://www.modelleisenbahn-fulda.de/.