Drei Schwerverletzte bei Unfall auf Bundesstraße bei Dipperz

21. Juni 2017
Dipperz

Die Polizei berichtet, dass sich am Dienstag gegen 14.25 Uhr auf der Bundesstraße 458 in Höhe der Abfahrt Friesenhausen ein Unfall ereignet hat. Zwei Autos kollidierten dabei, drei Männer wurden schwer verletzt. Die Bundesstraße war in Fahrtrichtung Fulda zeitweise gesperrt.

Die beiden Autos, ein Mercedes und ein Skoda, waren kollidiert, weil der Skoda-Fahrer an der Ausfahrt Friesenhausen beim Abbiegen nach links in Richtung Ortslage übersehen hatte, dass ihm ein Auto auf der Gegenfahrbahn der Bundesstraße entgegen kam, berichtet die Polizei.

Der 82-jährige Unfallverursacher aus Worms in Rheinland-Pfalz war auf der Bundesstraße aus Richtung Dipperz in Richtung Poppenhausen unterwegs. Im Mercedes saßen neben dem Fahrer (33) noch ein weiterer Mann (27) sowie ein Mann aus Poppenhausen (26). Die drei jungen Männer verletzten sich bei dem Unfall schwer, aber zum Glück nicht lebensgefährlich verletzt.

Rettungswagen brachten sie in umliegende Krankenhäuser. Der Mercedesfahrer hatte noch versucht, nach rechts auszuweichen. Sein Fahrzeug wurde aber durch den Skoda noch weiter nach rechts von der Fahrbahn abgelenkt, überfuhr den Einmündungsbereich und den Bordstein und landete schließlich im rechten Straßengraben hinter der Einmündung.

Die Bundesstraße war knapp eine Stunde lang einseitig gesperrt. Die Polizei leitet den Verkehr in dieser Zeit abwechselnd an der Unfallstelle vorbei, es kam zu Verzögerungen. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten durch Abschleppdienste geborgen werden. Es entstand Sachschaden in Höhe von 7000 Euro.

Neben vier Rettungswagen waren auch zwei Notarzteinsatzwagen und der Rettungshubschrauber an der Unfallstelle eingesetzt. / kbk, mlo, sar