Zeit ohne Schokolade, Alkohol und Streit: Wer in Fulda auf was verzichtet

14. Februar 2018
Fulda

Am heutigen Aschermittwoch beginnt die Fastenzeit. Fünf Vertreter aus Kirche, Politik, Wirtschaft und Sport berichten an dieser Stelle, worauf sie in den kommenden Wochen verzichten – und warum sie das tun.

Landrat Bernd Woide (CDU) verzichtet während der Fastenzeit auf alkoholische Getränke. „Für mich gehört es in der Fastenzeit einfach dazu, auf etwas zu verzichten und irgendwo muss man ja anfangen“, sagt der 55-Jährige.

Zeit ohne Schokolade, Alkohol und Streit: Wer in Fulda auf was verzichtet

Bernd Woide / Archivfoto: Marzena Traber

Stadtpfarrer Stefan Buß dagegen nimmt nicht unbedingt den Verzicht bestimmter Nahrungsmittel in der Fastenzeit in den Blick: „Es kann auch sinnvoll sein, auf das Handy oder den Fernseher zu verzichten – Dinge, die uns manchmal so sehr besetzen, dass man sich fremdbestimmt fühlen kann“, sagt der 55-Jährige. Ein Verzicht sollte darüber hinaus sensibel dafür machen, die Freude von Ostern richtig zu erfassen, sagt Buß.

Zeit ohne Schokolade, Alkohol und Streit: Wer in Fulda auf was verzichtet

Stefan Buß / Archivfoto: Wolfgang Uffelmann

Carolin Zuspann, Geschäftsführerin von Zuspann à la carte, möchte in der Fastenzeit vor allem auf unnötigen Streit und unnötige Konfrontationen verzichten. „Man sollte sich vielmehr mal die Zeit nehmen, Dinge bewusster zu betrachten“, sagt die 43-Jährige.

Zeit ohne Schokolade, Alkohol und Streit: Wer in Fulda auf was verzichtet

Carolin Zuspann / Foto: privat

Wasserball-Nationalspielerin Meike Weber aus Fulda hat mittlerweile Abstand vom freiwilligen Verzicht genommen. Die 19-Jährige hält das Fasten aber grundsätzlich für eine „schöne Idee“. Aus ihrem Bekanntenkreis kennt sie niemanden im gleichen Alter, der diese Entbehrungen auf sich nimmt. Als Katholikin ist sie in ihrer Kindheit mit altersgerechtem Fasten in Berührung gekommen und verzichtete teilweise auf Süßigkeiten, wie sie erzählt.

Zeit ohne Schokolade, Alkohol und Streit: Wer in Fulda auf was verzichtet

Meike Weber hier mit Fan Bo Meng / Archivfoto: Charlie Rolff

Auf Schokolade möchte Fuldas Bürgermeister Dag Wehner (CDU) nicht verzichten. Sein Vorsatz ist es, stattdessen mehr Sport zu treiben: „Damit der grüne Anzug vom Magistratsempfang auch nächstes Jahr noch passt“, erklärt der 50-Jährige. / han, vn, sil

Zeit ohne Schokolade, Alkohol und Streit: Wer in Fulda auf was verzichtet

Dag Wehner / Foto: Marzena Seidel