Zwei Verletzte: Lastwagen drängt überholenden BMW in Mittelleitplanke

16. Februar 2017
Fulda

Zum Glück glimpflicher als zunächst befürchtet ist ein Unfall auf der Autobahn A7 am Donnerstagmittag bei Fulda ausgegangen. Ein Lastwagen hatte einen überholenden BMW gegen die so genannte Mittelbetongleitwand gedrängt.

Das berichtete Polizeisprecher Martin Schäfer auf Nachfrage unserer Zeitung. Der Unfall hatte sich am Donnerstag gegen kurz vor 14 Uhr auf der A7 in südlicher Fahrtrichtung zwischen den Ausfahrten Fulda-Mitte und Dreieck Fulda ereignet.

Zwei Personen wurden leicht verletzt, aber vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht. In der Leitstellenmeldung der Feuerwehr war zunächst von einer eingeklemmten Person die Rede. Diese konnte sich dann aber doch aus dem Fahrzeug selbst befreien.

Bei den beiden verletzten Personen handelt es sich offenbar um zwei Insassen des BMWs, der im unterfränkischen Landkreis Main-Spessart zugelassen ist. Die Polizei sperrte die Autobahn kurzzeitig. Gegen 14.30 Uhr war die Unfallstelle allerdings schon wieder geräumt.

Neben der Polizei waren auch die Feuerwehr Petersberg, Rettungswagen und Notarzt zu dem Unfall gerufen worden. Durch die kurzzeitige Sperrung entstand ein Rückstau in drei Kilometer Länge. Die Polizei empfahl, die Umleitung (U88) ab Fulda-Nord zu benutzen. / sar