Linienbus und Auto stoßen zusammen: Kind schwer verletzt

12. Januar 2017
Schotten

Schwerer Unfall bei Schotten: Ein Linienbus, in dem 20 Personen saßen, und ein vollbesetztes Auto sind dort Mittwochnachmittag zusammengestoßen. Ein 4-jähriges Kind wurde schwer verletzt.

Das 4-Jährige wurde in eine Kinderklinik gebracht. Laut behandelnder Ärzte ist es außer Lebensgefahr. Der schwere Verkehrsunfall ereignete sich Mittwochnachmittag gegen 16.30 Uhr auf der B 276 im Bereich Schotten-Eschenrod. Das teilte die Polizei in einer Pressemitteilung mit.

Der Linienbus war Richtung Schotten unterwegs, als er in Höhe einer scharfen Linkskurve mit einem vollbesetzten Geländewagen zusammenstieß. Wie es dazu kommen, konnte ermittelt nun die Staatsanwaltschaft Gießen. Die Polizei schrieb dazu nur: „Beide Fahrzeuge kollidierten auf der winterlichen Fahrbahn.“

Der Großteil der knapp 20 Fahrgäste des Busses blieben unverletzt. Lediglich ein 48-Jähriger verletzte sich leicht. Er wurde noch am Unfallort behandelt. Das schwerverletzte Kleinkind saß in dem beteiligten Auto, dem SUV.

Die B 276 war bis knapp 20 Uhr voll gesperrt. Den Schaden schätzt die Polizei auf 50.000 Euro. 30.000 wegen eines Totalschadens am SUV, 20.000 Euro hoch sei der Schaden am Linienbus. / sre, kbk