Frau durch Schüsse getötet: Polizei nimmt mutmaßlichen Schützen fest

17 feb 2017 / 13:10 H.
Offenbach

Eine Frau ist am Freitagmorgen in Offenbach erschossen worden. Kurz nach acht Uhr hatten Passanten die Frau im Stadtteil Waldhof mit lebensgefährlichen Verletzungen gefunden. Sie starb später im Krankenhaus.

Das teilte die Polizei mit. Laut Zeugenaussagen soll ein Mann die Schüsse abgegeben haben und danach in einem dunklen Kleinwagen geflüchtet sein. Die Polizei fahndete zunächst nach dem Verdächtigen und befragte Zeugen.

Hier ist der Tatort:

Gegen 11.45 Uhr erfolgte dann die vorläufige Festnahme eines 32-Jährigen. Der Offenbacher wird beschuldigt, die Tat begangen zu haben. Bei der Festnahme im Lauterborn wurden keine Personen verletzt, teilte die Polizei mit, die weiter erklärte, dass sich nach ersten Erkenntnissen die Frau und der Beschuldigte kannten.

Die Hintergründe sind allerdings noch unklar. Bei der erschossenen Frau handelt es sich um eine 40-jährige Offenbacherin, die Mutter von zwei Kindern ist. Eine Obduktion des Leichnams ist anberaumt. Die Staatsanwaltschaft Darmstadt und die Kriminalpolizei Offenbach haben die Ermittlungen übernommen. / dpa, sar

Sie erreichen das
Service-Center der Fuldaer Zeitung
sowie der weiteren Veröffentlichungen des Verlags Parzeller unter folgenden Rufnummern:
Abo-Service: 0661 280 310
Anzeigenverkauf:

Die Kontaktdaten des Anzeigenverkaufs finden Sie hier.

Kleinanzeigen können Sie direkt hier aufgeben.

Sie erreichen die
Redaktion der Fuldaer Zeitung
unter folgenden Rufnummern:

Sekretariat Redaktion: 0661 280 304 oder 0661 280 305

Sekretariat Lokales: 0661 280 308

...sowie über die Email-Adressen und Kontaktformulare, die sie unter diesem Link finden.

Bei allen weiteren Fragen helfen Ihnen gerne die Mitarbeiter unserer Geschäftsstellen weiter. Infos zu Öffnungszeiten und weiteren Kontaktmöglichkeiten finden Sie hier.