Frau durch Schüsse getötet: Polizei nimmt mutmaßlichen Schützen fest

17. Februar 2017
Offenbach

Eine Frau ist am Freitagmorgen in Offenbach erschossen worden. Kurz nach acht Uhr hatten Passanten die Frau im Stadtteil Waldhof mit lebensgefährlichen Verletzungen gefunden. Sie starb später im Krankenhaus.

Das teilte die Polizei mit. Laut Zeugenaussagen soll ein Mann die Schüsse abgegeben haben und danach in einem dunklen Kleinwagen geflüchtet sein. Die Polizei fahndete zunächst nach dem Verdächtigen und befragte Zeugen.

Hier ist der Tatort:

Gegen 11.45 Uhr erfolgte dann die vorläufige Festnahme eines 32-Jährigen. Der Offenbacher wird beschuldigt, die Tat begangen zu haben. Bei der Festnahme im Lauterborn wurden keine Personen verletzt, teilte die Polizei mit, die weiter erklärte, dass sich nach ersten Erkenntnissen die Frau und der Beschuldigte kannten.

Die Hintergründe sind allerdings noch unklar. Bei der erschossenen Frau handelt es sich um eine 40-jährige Offenbacherin, die Mutter von zwei Kindern ist. Eine Obduktion des Leichnams ist anberaumt. Die Staatsanwaltschaft Darmstadt und die Kriminalpolizei Offenbach haben die Ermittlungen übernommen. / dpa, sar