Für Jung und Alt: Bundespolizeiorchester Hannover gibt Benefizkonzert in Hünfeld

06. Dezember 2017
Hünfeld

Einen reichhaltigen Melodienstrauß mit moderner Musik, aber auch Operetten und Musicalmelodien bietet das Bundespolizeiorchester Hannover beim diesjährigen Benefizkonzert der Stadt Hünfeld am Donnerstag, 14. Dezember, in der Stadthalle Kolpinghaus.

Wie die Stadt Hünfeld mitteilte, sind Karten im Bürgerbüro, bei der Bundespolizei, in der Touristinfo Hessisches Kegelspiel, im i-Punkt am Bahnhof sowie bei den beiden örtlichen Banken erhältlich.

Unter Leitung von Mattias Wegele, einem Musiker mit Leib und Seele, sind an diesem Abend unter anderem Tschaikowskys „Nussknacker-Suite“ und Melodien aus Mary Poppins oder auch Evergreens wie Rudolph the Red-Nose Reindeer“ und „It’s Raining Men“ zu hören.

Die ganze Klangfülle des Orchesters wird bei John Miles „Music“ zur Entfaltung kommen. Zum Repertoire gehören aber auch die „Explosionspolka“ von Johann Strauss dem Jüngeren, „The Magnificant Seven“ und „What a wonderful world“. Als Solisten wirken im Orchester Dominik Hauer und Dietmar Oelkers mit. Die Moderation hat wie in den Jahren zuvor Dirk Hillebold. Als heimische Interpreten werden an diesem Konzert Silke Goldbach und Michael Zdiarstek zu hören sein.

Durch die Musikauswahl und das Programm sollen nicht nur treue Zuhörer des seit mehr als 50 Jahren stattfindenden Konzerts in der Vorweihnachtszeit auf ihre Kosten kommen, das Orchester will damit auch ein jüngeres Publikum ansprechen.

Der Erlös ist wie in den zurückliegenden Jahren für die Aktion Seniorenhilfe der Stadt, aber auch für ausgewählte Jugendprojekte in der Stadt bestimmt.