500. Geburtstag in Helios St. Elisabeth Klinik Hünfeld: Jacksen erblickt das Licht der Welt

13. September 2017
Hünfeld

Die Geburt eines Kindes ist immer ein besonderes Ereignis. Aber wenn es noch dazu die 500. Geburt in einem Jahr in einer Klinik ist, besteht gleich doppelter Grund zur Freude. Das war am Montag, 11. September, in der Helios St. Elisabeth Klinik Hünfeld der Fall.

Sie lesen eine Pressemitteilung der Helios Klinik im Wortlaut.

Der kleine Jacksen erblickte am 11. September um 15 Uhr mit 3250 Gramm Gewicht und 50 Zentimetern Größe das Licht der Welt. Das kerngesunde Baby ist der ganze Stolz seiner Eltern Sissy und Matthias Fischer. „Jacksen ist unser erstes Kind und wir freuen uns riesig“, sagt Matthias Fischer und strahlt seinen kleinen Sohn an.

Die jungen Eltern kommen aus Fulda und haben sich ganz bewusst für eine Geburt in Hünfeld entschieden.

„Wir haben schon oft gehört, dass die Klinik hier gut ist. Dann haben wir uns eine Kreißsaalführung angeschaut, um uns selbst einen Eindruck zu verschaffen, und es hat uns hier direkt gefallen“, erläutern die beiden. Ein wichtiges Kriterium sei gewesen, dass ihr Mann bei ihr sein könne und auch im Krankenhaus schlafen dürfe, ergänzt Sissy Fischer. Auch mit der Betreuung sind die frischgebackenen Eltern rundum zufrieden: „Alle haben sich ganz toll um uns gekümmert“, sind sie sich einig.

Natürlich gratulieren auch die betreuenden Ärzte und Hebammen der kleinen Familie zu ihrem Glück.

Die 500. Geburt fand in der Helios St. Elisabeth Klinik Hünfeld in diesem Jahr sogar drei Wochen früher als im vergangenen Jahr statt. Das zeigt, dass sich das Haus fortwährend über steigende Geburtenzahlen freuen kann.