Dammabdichtung und Schlammabsaugung: Praforstteiche werden im Winter saniert

12. Oktober 2017
Hünfeld

Die Sanierung der Hünfelder Praforstteiche soll während der Wintermonate durchgeführt werden. Der Magistrat der Stadt Hünfeld hat sich dazu jetzt für ein technisches Konzept entschieden, dessen Kosten mit rund 120.000 Euro eingeschätzt werden.

Wie Bürgermeister Stefan Schwenk (CDU) mitteilte, weisen besonders die Dämme in südlicher Richtung gegenüber dem Funktionsgebäude des Campingplatzes erhebliche Schäden auf. Diese Schäden seien unter anderem durch Ratten verursacht worden, die in den Dammbereichen Höhlen gegraben haben. Außerdem drohen die Teiche zunehmend zu verschlammen.

Deshalb soll der Wasserstand abgesenkt und der Schlamm abgesaugt werden. Der abgesaugte Schlamm soll anschließend getrocknet werden, wodurch sich das Volumen auf etwa ein Viertel reduzieren wird. Die übrig bleibenden Feststoffe sollen abtransportiert und zur Renaturierung einer Erdaushubdeponie genutzt werden, kündigt der Bürgermeister an.

Zur Sanierung der Dämme soll Tonerde zum Einsatz kommen, um diese abzudichten. Um die Dämme dabei weiter zu stabilisieren, soll weiterhin Basaltgrobschlag angeschüttet werden. Diese Vorhaben wurden mittlerweile mit den Fachbehörden des Landkreises Fulda abgestimmt, die dem Vorhaben ihre Zustimmung gegeben haben. Im Rahmen der Sanierungsarbeiten ist weiterhin geplant, die maroden Steganlagen, die seit Jahren nicht mehr betrieben werden, abzubauen, um Gefährdungen für Besucher zu vermeiden. / HZ