HZ-Wahlforum zur Bürgermeisterwahl in Eiterfeld

15. Februar 2018
Eiterfeld

In zweieinhalb Wochen ist Bürgermeisterwahl in Eiterfeld: Zum ersten und einzigen Mal treffen beide Bewerber beim Wahlforum unserer Zeitung am Donnerstag, 22. Februar, im Bürgerhaus Eiterfeld aufeinander. Wer das Rededuell verfolgen möchte, kann sich ab sofort per E-Mail anmelden.

Der Countdown läuft: Am Sonntag, 4. März, wird Eiterfelds Bürgermeister gewählt. Bleibt der parteiunabhängige Amtsinhaber Hermann-Josef Scheich im Amt – oder übernimmt der von der CDU nominierte Sebastian Klinzing künftig die Geschäfte der Marktgemeinde? Beide Bewerber haben den Wahlkampf eröffnet und rühren die Werbetrommel für sich. Beim Wahlforum unserer Zeitung treffen sie erstmals aufeinander.

Interessierte haben am Donnerstag, 22. Februar, ab 18 Uhr die Gelegenheit, den Kandidaten auf den Zahn zu fühlen: Welche Positionen vertreten die beiden Bewerber eigentlich? Wo gibt es Unterschiede, wo Gemeinsamkeiten? Was läuft gut und was schlecht in der Marktgemeinde? Wer kann am besten die Geschicke Eiterfelds leiten?

Beide Bewerber stellen sich nicht nur den Fragen von HZ-Redaktionsleiterin Sabrina Mehler, anschließend gibt es eine offene Runde für Fragen aus dem Publikum.

Die Eiterfelder CDU hatte Ende August Sebastian Klinzing als Bürgermeister-Kandidaten nominiert. Der Diplom-Sozialjurist stammt aus Steinbach, lebt mit seiner Ehefrau und einem kleinen Sohn aber in Treischfeld. Der 31-Jährige tritt mit dem Slogan „jung. motiviert. familienorientiert“ an.

Amtsinhaber Hermann-Josef Scheich wird wieder von der FWG- und SPD-Koalition unterstützt. Der 58-Jährige ist SPD-Mitglied, bezeichnet sich aber als parteiunabhängig. Mit dem Wahlslogan „Volle Kraft für Eiterfeld“ strebt er seine vierte Amtszeit an.

Die Veranstaltung startet um 18 Uhr im Bürgerhaus Eiterfeld, Marktstraße 2. Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist nur noch per E-Mail an veranstaltung@fuldaerzeitung.de möglich. Anmeldeschluss ist Dienstag, 20. Februar. Die Zahl der Teilnehmer ist limitiert. Teilnehmen kann nur, wer nach seiner Anmeldung eine persönliche Einladung erhält. Die Plätze werden nach dem Eingang der Anmeldung vergeben. / sam